Waldläufer 05.10.2019

Nach dem schönem Sommer habe ich heute meinen Winterlagerplatz aufgesucht. Der ausgetrocknete Bach führt im Herbst und Winter wieder Wasser. Pilze so groß wie Essteller stehen rings herum im Wald. Es ist eine mir unbekannte Pilzsorte, ich finde diesen Pilz auch nicht in meinem Pilzbuch (das habe ich im Rucksack). Ich schaue mich nach Pfifferlingen, Maronen und Steinpilzen um. Leider finde ich nur giftige Pilze. So gibt es heute kein Pilzgericht frisch gekocht im Wald.
.
Mein Lagerplatz wurde im Sommer von anderen Buschcraftern oder Waldläufern genutzt. Diese haben 2 Shelter gebaut. Ein Shelter befindet sich zwischen den Felsen und der 2. Shelter steht auf einem Plateau. An dem 2. Shelter kann man erkennen, das der Erbauer ein Rüdiger Nehberg Fan ist. Der Shelter ist exakt gebaut wie im Nehberg Survival Buch. Einige Steine von meiner Feuerstelle fehlen.
.
Den Baumstamm an meinem Schlafplatz wurde entfernt. Diesen habe ich mir zurück geholt. Den Baumstamm benötige ich um mein Tarp daran fest zu binden, damit es bei Starkwind nicht weg fliegt. Der Boden ist für Zeltheringe zu hart, ein Baumstamm richtig platziert kann Zeltheringe ersetzen. Meine Stöcke, die ich als Zeltstangen nutze sind auch weg. Ich suche mir ein paar neue.
.
Nun baue ich mir eine neue Feuerstelle. Ich finde einen großen flachen Stein, dieser hat die Größe von einem Backblech. Die Natursteinplatte soll mir als Unterlage dienen, damit kein Wurzelbrand im Wald entstehen kann. Der flache Naturstein ist so schwer, das ich ihn nicht tragen kann. Mit roll und kipp Bewegungen bekomme ich ihn aber direkt an die Stelle, wo er hin soll. Kleinere Steine dienen mir nun als Rand, Windschutz und Topf/Pfannen Untergestell. Der Platz mit Tarp und Feuerstelle bekommt nun eine Umrandung aus Steinen, nur zu Deko Zwecken. Da es heute trocken ist, brauche ich mein Tarp nicht aufbauen. Ich mache es mir mit einem Pilzbuch und einem Survivalbuch gemütlich. Es gibt heißen Tee und ein paar Nüsse.
.
Die beiden anderen Shelter lasse ich stehen, da sie nur aus Naturmaterial gebaut sind und somit nicht schaden. Der Lagerplatz liegt an einem Hang mit 5 unterschiedlichen Plateaus im Fichtenwald. 3 Plateaus sind nun besetzt. Ob ich den anderen Bushcrafter begegnen werde? Ich glaube nicht. Grund: Es ist ein Wirtschaftswald und der Lagerplatz liegt am Ende einer Rückegasse. Auf der Rückegasse waren frische Trecker Spuren. Am nächsten Waldweg stand der Harvester (Holzvollernter). Es kann sein, das die dicken Fichten hier bald weg sind. Die Steine werden bleiben und ich kann sie zu einer neuen Feuerstelle aufschichten. Danach werde ich mir einen neuen Shelter bauen, denn die nächsten 3 Jahre nach den Waldarbeiten, wird keiner mehr hier her kommen. Meine Wildkamera wird erst einmal zu Hause bleiben, sie soll den Waldarbeiten nicht zum Opfer fallen.
.
Spät am Abend mache ich mich auf um nach Hause zu wandern. Eine Waldübernachtung habe ich nicht geplant und somit keine Decke oder Schlafsack dabei. Die Temperatur beträgt 7 Grad Celsius, leichter Nieselregen, im dichten Fichtenwald bleibt es trocken. Die Fichten schützen vor Nässe von oben. Es wird einmal wieder eine Nachtwanderung.
.
Bis bald im Wald

Werbeanzeigen

Fridays For Future / Pilgergedanken 27.09.2019

Dieses Thema gehört der jetzigen Schüler Generation und das soll auch so bleiben. Die Schüler möchten ein besseres und gesünderes Leben, das die Erde schützen soll. Dadurch ist die Zukunft der nachfolgenden Generationen gesichert. Geschieht dies nicht, dann wird die Zukunft der Kinder zerstört. (Globale Erderwärmung, Bausünden, Plastikmüll, Atomkraft und so weiter…..).
.
Das ist richtig und das ist gut so, denn die Kinder haben eine konkrete Vorstellung von ihrer Zukunft. Die Kinder wissen was sie wollen und ich mache mir Gedanken. So soll es auch sein, die Kinder brauchen jede Unterstützung, die zum Ziel führt.
.
Wie war das noch mal? Macht Euch die Erde zum Untertan?
Das heißt doch, das wir auf die Erde aufpassen sollen damit es ihr gut geht. Und wenn es der Erde gut geht, dann geht es auch uns in Zukunft gut.
.
Wie denke ich als Pilgerin darüber? Es ist Freitag.
Ich komme gerade aus Mettmann zurück und habe 4 Stunden Bahnfahrt mit der Regionalbahn hinter mir. Eine ICE Verbindung gibt es hier nicht. Die Mitreisenden auf dieser Strecke sind International. Die Hälfte der Reisenden ist aus Osteuropa. Von 5 Zug WC´s waren 4 verstopft und das einzige funktionierende WC hoffnungslos verdreckt. Es gab die übliche Bahn Verstpätung beim Umstieg von 20 Minuten in Löhne. Das war nicht so schlimm, denn der Anschlusszug kam 30 Minuten zu spät, so hat es wieder gepasst. Unterwegs gab es dann noch eine defekte Weiche im Bahnhof Hameln und der Zug musste getauscht werden. Viele Bahnhöfe an denen der Zug hielt, erinnern an Geisterbahnhöfe oder Lost Places. Ideale Filmkulissen mit dem Charme des Verfalls für Gruselfilme. Aber die Züge fahren und es gibt einen Fahrkarten Automat, das funktioniert. Den Fahrplan schaut man sich am besten im Internet an, denn an diesen Lost Place / Geister Bahnhöfen hängt kein Fahrplan mehr.
Fahrplan im Internet: http://www.bahn.de und wenn man 30 Minuten Verspätung einplant, kommt man recht gut zurecht.
.
Unheimlich ist es, wenn man an so einem Bahnhof wartet und dann früh morgens der Nachtzug aus Wien von der ÖBB bis zur Nordsee durch das Leinetal rauscht. Am Abend rauscht er dann mit hohem Tempo durch die Nacht zurück durch das Leinetal nach Wien. Der Zug sieht interessant aus, mit Schlafwagen, Speisewagen und am Ende hängen 2 bis 3 Trailer voll mit Autos und Motorrädern der Reisenden. Das ist eine gute Sache, denn die Autobahnen in Deutschland sind immer verstopft und die Autobahnrastplätze voll mit LKW´s. Mit der Bahn reist man in Deutschland immer noch doppelt so schnell als wie mit dem Auto.
.
Da es nun Freitag ist, muss ich während der Bahnfahrt an fridays for future denken. Es ist biblisch was die Schüler gerade machen. Die Schüler tun genau das richtige. Ja und da gehen mir als Erwachsene natürlich einige Fragen durch den Kopf.
.
Steht die Formel wie wir die Welt retten können in der Bibel?
Sind die Prophezeihungen der Schlüssel zu dieser Formel?
Ist dies die Formel vom Naturgesetz, das unsere Erde steuert?
Kann diese Formal uns alle retten?
Wird diese Formel unsere Zukunft sein?
Können die Kinder durch diese Formel ein besseres Leben haben?
Oder wird die Formel der Apokalypse und umbringen?
.
Ich glaube ja. Denn Gott der Schöpfer hat das Naturgesetz gemacht, er ist ja der Schöpfer von allem. (Schöpfer des Himmels und der Erde, somit ist er auch Schöpfer des Universums). Aber mir ist nicht klar, wie ich das umsetzen soll, es ist sehr schwierig. Es ist wie ein Rätsel, das es zu lösen gilt.
.
Bitte liebe Theologen, helft uns allen dieses Rätsel gemeinsam zu lösen. Wir alle brauchen Euch Theologen jetzt ganz dringend. Bitte helft uns. Es ist für die Zukunft und für die Kinder. Denn in 10 Jahren werden wir bestimmt nicht mehr so leben wie jetzt.
.
Ich muss das jetzt schreiben.
.
Ich kann nicht anders.
.
Wer sich jetzt richtig gruseln möchte, soll sich die Verfilmung von Franz Kafka / Der Bau / mit dem Schauspieler und Musiker Axel Prahl anschauen.
Nein, so wie bei Kafka will ich nicht leben…… niemals. Das ist auch eine Art von Apokalypse.
.
Bis bald.
Das ganze Leben ist eine Pilgerreise.

Waldläufer 30. und 31.08.2019, Diebe (Thiefs)

Taschen und Rucksack Klau am Waldsee. Bei diesem warmen Wetter möchte natürlich alles und jeder in den Wald und an einen Waldsee. So ist einiges an Menschen im Wald unterwegs und am See. Es ist voll und da ja alles hier dörflich ist, kommt man als Einheimische schnell in das Gespräch. Ein paar Touristen haben sich auch hier her verirrt, die kommen sonst nie hier vorbei weil der See zu abgelegen zwischen 2 Dörfern im Wald liegt. Die Touristen freuen sich auch über den dörflichen Kontakt, sie kommen aus Holland und aus Österreich.
.
Leider wird die dörfliche Idylle auch von Dieben genutzt. Auf einmal ruft ein Mädchen:“ Meine Tasche ist weg.“ Es war natürlich der Autoschlüssel und die Geldbörse in der Tasche. Sie tut das richtige und läuft schnell über den Waldweg zu ihrem Auto, in der Hoffnung den Dieb ab zu fangen. Das Auto ist noch da, aber der Dieb zeigt sich nicht. Von einem Handy ruft sie die Polizei an. Aber wegen Taschen oder Rucksack Klau kommt die Polizei nicht, das Auto ist ja noch da. Huch……., damit hat niemand gerechnet. Das Mädchen kann nur zu Hause anrufen, damit jemand mit einem Ersatz Autoschlüssel vorbei kommt.
.
Ich lass jetzt keine Wertsachen mehr im Rucksack, wenn ich ihn aus den Augen lassen muss. Wenn viele Leute am See sind, sieht man nicht was passiert. Meinen Autoschlüssel verstecke ich im Gebüsch und merke mir die Stelle gut. Bis jetzt ist alles gut gegangen und noch alles da. Dein Handy oder Smartphone solltest du auch im Wald verstecken. Schaff dir eine Emsa Dose an in die deine Geräte hinein passen. Darin werden sie nicht nass und bleiben heile. Emsa Dosen bekommst du in Deutschland in größeren Supermärkten in der Haushaltswaren Abteilung.
.
Für den Prepper (auch Jugendliche mit Helikopter Muttis) kann es ebenfalls äußerst wichtig sein, seine Geräte im Wald zu verstecken. Handys und Smartphones können Wanzen sein und überwacht werden. Im Krisenfall kann dein Feind nachvollziehen wo du dich im Wald oder auch in der Stadt versteckst. Du versteckst die Emsa Dose mit deinen Geräte da wo der Feind, Verfolger oder die Helikopter Mutti suchen soll. Aber du gehst in eine andere Richtung. Wenn du zurück kommst und die Dose ist weg, dann weißt du Bescheid. Du wurdest gesucht und dich erwartet Schlimmes, wenn du nach Hause kommst, sei vorsichtig. Wenn die Dose noch da ist, ist alles in Ordnung.
.
Bis bald im Wald
.
### Bin mal wieder im Wald eingepennt. Mit meiner Isomatte (Evazote) und einer Wolldecke ist es am See im Schilf so gemütlich. Am frühen Morgen bin ich nach Hause geschlichen. ###

Batnight 2019

25.08.2019
.
Alleine nachts auf Fledermaus Exkursion gegangen. Heute sehe ich mehr Fledermäuse als gestern. Meine Wildkamera und ein Stativ habe ich mit genommen. Taschenlampe und Stirnlampe sind auch mit dabei. Dort wo viele Nachtfalter fliegen ist auch wieder richtig was los. Die Fledermäuse düsen direkt vor der Kamera lang. Die Kamera läuft im Infrarot Modus. In der Nacht treffe ich noch 3 weitere Fledermaus Beobachter. Alle haben sie Fledermaus Detektoren und eine Liste mit Sonar Frequenzen dabei. Anhand der Frequenzen wissen sie, welche Art von Fledermaus gerade im Anflug ist. Ich werde es erst sehen, wenn ich meine Speicherkarte in der Kamera auswerte. Das wird noch spannend. Um Mitternacht fliegen weniger Fledermäuse. Sie machen dann erst einmal eine Fresspause und sind satt. Es sind viele große Nachtfalter zu dieser Jahreszeit unterwegs. Die Fledermäuse können sie nicht alle fressen. Kurz nach Mitternacht gehe ich nach Hause. Die anderen wollen doch warten bis die Fledermäuse wieder heraus kommen und haben sich ein nächtliches Picknick mit gebracht.
.
Der Rückweg wird ein kleiner Nachtspaziergang. Doch was ist das? Ein Auto fährt ganz langsam die Dorfstraße entlang. Bei uns ist nachts die Straßenbeleuchtung aus geschaltet. Was will dort einer in nächtlicher Schleichfahrt in unserem Dorf? Ich stell mich hinter eine dicke Linde, so kann er mich im dunkeln nicht sehen. Er hält an und leuchtet überall herum. Ich muss um die Linde herum gehen um in ihrem nächtlichen Schatten zu bleiben, damit er mich nicht entdeckt. Zum Schluss fährt er schleichend zum Dorf hinaus, weg ist er. Puh, das ist ja noch mal gut gegangen, der Typ hat mich nicht bemerkt.
.
24.08.2019
.
Internationale Fledermausnacht vom NABU (Naturschutzbund Deutschland) am 24.08.2019
.
Da musste ich mit dabei sein. Um 20:30 ging es los. Als erstes ist ein Vortrag dran über Fledermäuse, welche Arten von Fledermäusen es bei uns gibt und über ihre Nahrung die überwiegend aus Nachtfaltern besteht. Da die Nachtfalter durch Insektizide getötet werden wird auch der natürlichen Garten mit Pflanzen und Kräutern, die für die Nachtfalter (und Bienen) lebenswichtig sind, erklärt. Weiter wird in dem Vortrag erklärt, wo Fledermäuse im Sommer und im Winter leben. Es gibt Fledermaus Ziegel, die beim Hausbau mit eingebaut werden können. Fledermauskästen, in dem die Fledermäuse im Sommer leben, können selbst gebaut werden.
.
Nach dem Vortrag ist es richtig dunkel und die Exkursion geht los. Die NABU Beauftragten sind mit starken Taschenlampen und Fledermaus Detektoren ausgestattet. Mit den Detektoren werden die Sonar Geräusche der Fledermäuse auch für uns Menschen hörbar. Wir spazieren durch die Nacht zu unserer Burg im Dorf. Am Burggraben ist richtig was los. Wir sehen viele Wasserfledermäuse und Kleinohrfledermäuse. Andere Fledermäuse zeigen sich bei der heutigen Exkursion nicht.
.
Es muss unbedingt mehr für unsere Natur getan werden. An den Waldrändern und in der Feldmark gibt es immer weniger Vögel, denn auch die Vögel finden zu wenig Insekten zum leben. Bei uns im Dorf sind noch viele Vögel. Aber in einigen Dörfern und Städten ist es sehr ruhig, zu ruhig. Wenn keine Vögel mehr singen ist das ein sehr schlechtes Zeichen. Ich vermisse auch das Zirpen der Heimchen auf den Sommerwiesen. Alle durch Insektizide vernichtet.
.
In den tiefen Wäldern gibt es noch größere Vögel wie Eulen, Greife, Spechte und Rabenvögel.
.
Ein schönes Wochenende und
bis bald im Wald.

Waldläufer 16.08.2019, Schatzsuche

Urlaub und endlich im Wald unterwegs. Auf geht’s zum Schecken, denn dort sind einige Geocaches versteckt. Der Schecken ist ein Waldgebiet zwischen Diedersen und Hastenbeck im Weserbergland / Niedersachsen. Kleine Dörfer mit abgelegenen Bauernhöfen, viele Pferde, Wald und sonst weiter nichts. Hier gab es einmal eine große Schlacht. Auf Wikipedia im Internet wird sie erklärt: „Die Schlacht bei Hastenbeck am 26. Juli 1757 war eine Schlacht des Siebenjährigen Krieges zwischen dem in Personalunion verbundenen Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg („Kurhannover“) und dem Königreich Großbritannien gegen Frankreich.“
.
Die Schatzsuche / Geocaching am Schecken ist sehr anstrengend. 5 Stunden bin ich zu Fuß im Wald unterwegs. Teilweise auf Rückewegen. Wegen Forstarbeiten liegen Bäume auf den Wegen. Wegweiser wie in einem Wandergebiet, gibt es nicht. Ich finde 10 Geocaches. Einen Geocache mag ich nicht mehr weiter suchen, der ist so tief in den Brombeeren versteckt. Die Stacheln stechen durch die Jeans. Da ich erst um 15 Uhr los gehe, kann ich nur einen Teil der Geocaches in diesem Wald finden. Gegen 20 Uhr wird es dunkel. Jetzt muss ich mich beeilen um aus dem Wald heraus zu kommen denn hier gibt es große Wildschweine und gelegentlich Wölfe. Übernachten möchte ich hier nicht, denn am Morgen werden auch die Forstarbeiter, Förster und Rücker zurück kommen.
.
Ich werde wieder kommen, denn in diesem Wald warten noch einige Mystery Caches. Da einige wissen möchten was ich dabei hatte, kommt hier ein Foto.
.

16.08.2019 Inhalt Tagesrucksack

Tagesrucksack mit Pulli, Regenzeug, Notizbuch, Emsabox, Kappe, Taschentücher, Taschenlampe, Messer, Kellnermesser, Müsliriegel, Feuerzeug, Flasche.


.
16.08.2019 Navigation

Emsabox mit altem und neuem Smartphone. Auf dem neuem Smartphone ist ein GPS Programm. Geodreieck, Stirnlampe, Peilkompass, Brille, Taktischer Kugelschreiber aus Metall. /// Nicht abgebildet: kleines Täschchen mit Pflaster und 2 Wundbandagen.


.
.
.
Bis bald im Wald

Geistiges Survival

Viel zu tun und viel Arbeit. Dann kommt noch Ultra Stress dazu.
.
Wie hält man das aus?
.
Nur mit dem Glauben und durch die Liebe von Jesus. Denn die Seele und der Geist brauchen viel Futter. Futter, das ich nur im Glauben finde. Hilfe die ich nur von Jesus bekomme.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 14.07.2019

5 Stunden durch den Wald gelaufen und Geo Caches gesucht. Im Wald ist das total anstrengend. Es geht öfter durch dickes Gebüsch mit Brombeeren und ich muss einige Höhenmeter überwinden. Ich komme an wunderschöne Orte, das macht sehr viel Spaß. Gut das ich ein 2. T-Shirt zum wechseln dabei habe, denn bei der Anstrengung kommt man ganz schön in Schweiß. Im Rucksack befindet sich eine große Wasserflasche und eine Thermoskanne mit Kaffee. Zu essen habe ich nur ein paar Kräcker mit, das muss reichen. Ansonsten ist der Rucksack mit Regenponcho, Regenhut und Navigationssachen voll gepackt. Messer, Feuerzeug, Feuerstahl, WC Papier als Zunder, Brennglas und Pflaster sind auch mit dabei. Leider werfen einige Leute Glasflaschen in den Wald. Beim Geo Cache suchen fasse ich in eine kaputte Glasflasche und schneide mich. Den Schnitt sauge ich aus, hinterher quetsche ich noch etwas Blut aus der Wunde, damit dort kein Dreck drin bleibt. Danach wickel ich ein spezielles Pflanzenblatt um die Wunde, damit sich nichts entzündet. Nach kurzer Zeit kann ich das Pflanzenblatt entfernen und es blutet nicht mehr.
.
Es ist so anstrengend das die paar Kräcker nicht reichen. Auf der Suche nach einem Cache finde ich noch etwas anderes. Einen Beutel mit Energie und Fitness Riegeln, gut versteckt und eingepackt. Ich habe Hunger und schau mir an was das alles für Riegel sind. Ca. 20 verschiedene Riegel. Eine Sorte kenne ich noch nicht, sie nennt sich Wert Bar, keine Hersteller Angabe also nicht für den deutschen Markt (könnte für Österreich, die Schweiz oder Südtirol hergestellt sein). Es besteht aus Haselnüssen, Trockenfrüchten (keine Angabe was für welche), Erdnüssen, Sesam, Soja und dunklem Kakao. Alles sehr fein gemahlen und durch den Zucker der Trockenfrüchte lange haltbar. Es ist also eine Art vegetarisches Pemmikan. Ich futter den Riegel auf, denn ich habe Hunger. Danach schreibe ich ein kleines Briefchen auf einen Zettel und lege diesen mit in den Beutel. Nun wird alles wieder gut verschnürt. Um den Beutel ist ein Ledergürtel gewickelt, den ziehe ich auch wieder fest zu. Alles kommt zurück in das Versteck. Dieser vegetarische Riegel macht echt voll satt und ist durch den Kakao auch noch lecker. Durch die Zutaten hat er bestimmt viele Kalorien. Dazu einen Kaffee aus meiner Thermoskanne, das macht mich wieder munter. Jetzt geht es weiter durch den Wald. Am Abend bin ich total kaputt mit ordentlichem Muskelkater, wie nach 5 Stunden Ski fahren in den Dolomiten (lange nicht mehr da gewesen).
.
In dem Wald wo ich meinen Lagerplatz habe gibt es einen Geocache Trail. Dieser nennt sich Drachen Trail und ist ein Mystery Cache mit verschiedenen Stationen mitten im Wald, bei dem noch Rätselaufgaben gelöst werden müssen. Das bedeutet den ganzen Tag (mindestens 8 Stunden) durch den Wald laufen, mit dickem schweren Rucksack als Geländelauf. Eben ein Trail. Ich habe mir das Waldstück auf der Karte angeschaut, das wird hart und anstrengend. In dem Wald gibt es Funklöcher, ein Smartphone funktioniert dort nicht. Ich werde also navigieren müssen wie im Segelsport und in der Fischerei.
.
https://pilgerinkati.wordpress.com/category/geocashing/
.
Bis bald im Wald.

Waldläufer 22.06.2019, Hygiene

Bei schönstem Sommerwetter im Wald an einem See abhängen, es gibt nichts schöneres. Da ich verschwitzt bin und meine Haare fettig sind, ist ein Reinigungsbad angesagt. Zuerst probiere ich es mit sandiger nasser Erde. Gut in die nassen Haare einmassieren und auch die Kopfhaut massieren. Beim schwimmen im See lässt sich die sandige Erde gut auswaschen. Die Haare fühlen sich danach aber immer noch ein bisschen fettig an. So kommt ein zweiter Haarwaschgang dran. Diesmal mit Lehmerde die ebenfalls am Seeufer vorhanden ist. Die Lehmerde richtig gut in die Haare matschen und auch die Kopfhaut gut mit Lehmerde massieren. Danach den Körper gut mit Lehmerde abreiben. Wieder eine Runde schwimmen gehen und das ganze lehmige Zeug abwaschen. Auch die Haare und die Kopfhaut gut abspülen. Im See ist das kein Problem. Es ist umweltfreundlich da die Lehmerde direkt vom Ufer ist.
.
Von der Lehmerde sind die Haare richtig sauber geworden. Fettige Haare brauchen 2 Waschgänge. Durch die Mineralien im Lehm ist auch der Körpergeruch weg. Haare und Haut riechen leicht nach Erde. Nach dem trocknen in der Sonne sind meine langen Haare weich, seidig und gepflegt.
.
.
Wir Mädels wollen uns immer gerne waschen, wenn wir im Wald schmutzig und verschwitzt sind. Es soll alles Umweltfreundlich und ohne schädlicher Chemie sein, dann ist es richtig schön.
.
Bis bald im Wald
.
.
.
.
Weitere Tipps zur Umweltfreundlichen Körperpflege:
https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/07/09/waschen-im-wald-und-in-der-natur/
https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/11/04/prepper-wie-wasche-ich-mich-im-krisenfall/
https://pilgerinkati.wordpress.com/2018/07/16/natuerlicher-sonnenschutz-fuer-die-haut-natural-suncare-to-the-skin-im-zwergenwald-15-07-2018/
https://pilgerinkati.wordpress.com/2018/04/08/baumharz-an-haenden-und-fuessen-entfernen/

Prepper Auto die 2.

Hallo Leute, bei mir wird nach Prepper Landkarten nachgefragt. Die Frage möchte ich euch beantworten:
.
Ich verwende Wanderkarten, die es in Deutschland in Buchläden zu kaufen gibt. Wanderkarten haben den Vorteil, dass Pilgerwege und Fernwanderwege eingetragen sind.
Im Internet nutze ich Google Earth und Googl Maps. An Wanderparkplätzen gibt es Tafeln mit Karten des jeweiligen Gebietes. Die Fotografiere ich mit meiner Kamera oder Smartphone für den Eigenbedarf ab.
.
21.0ß.2019
1 Cargo Hose mit seitlichen Beintaschen und 2 Nummern größer, damit sie bei Kälte über eine andere Hose drüber passt. Oder einfach nur als Schlabber Hose.
.
15.08.2019
Wenn man unfreiwillig durchnässt wird, lernt man. Ein Stoffbeutel mit folgendem Inhalt kommt mit.
1 Jeans,
1 Gürtel,
2 Unterhosen,
1 Unterhemd,
1 T-Shirt,
1 Regenjacke.
.
Natürlich kannst du dir im Krisenfall ein Feuer machen, dich an das Feuer setzen und dann deine Klamotten trocknen. Realistischer ist aber die Klamotten zu wechseln, die durchnässten Sachen einmal zu waschen (mit Bio oder Kastanienseife), die Klamotten zu trocknen und saubere Sachen an zu ziehen. Ich selbst habe eine sehr empfindliche Nase und kann es riechen, wenn die Unterwäsche 2 Tage oder länger getragen wird. Ich setze mich in der Bahn oft auf einen anderen Platz, wenn ich rieche das die Leute Sp…. oder Ur…. Geruch in der Unterwäsche haben. Ich finde das antisexy. Mein Mann sagt, das ich eine sensible Nase habe.
.
02.08.2019
Mir ist aufgefallen, das immer einiges an Müll im Fussraum vom Auto liegt. In einem Prepper Auto soll das nicht sein. Ich möchte mich darin wohl fühlen. So fahre ich am Baumarkt vorbei und besorge mir einen Eimer mit Deckel. Vorher habe ich natürlich wieder ausgemessen, damit der Eimer nicht zu groß ist und in das Auto mit rein passt. Im Baumarkt gibt es verschiedene Formen und Größen was Eimer betrifft, da ist für jeden etwas passendes dabei. Ein Eimer kann immer mehrere Zwecke erfüllen und zur Not auch als Toilette dienen (aber das wäre dann schon der äußerste Notfall). Für die Toilette habe ich mir noch eine kleine Schaufel im Baumarkt gekauft. Da alles recht günstig war, habe ich mir noch eine Handwerker Lampe gegönnt. Mit Batterien, die ich dann später mit Akkus austauschen kann. Auf der Rückseite hat die Lampe einen dicken Magnet und einen Klapphaken.
So, jetzt habe ich eine Solar Lampe und eine Handwerker Lampe im Auto.
Wenn ich irgendwo parke, dürfen die Autobaterien nicht zu stark belastet werden, denn dann sind sie leer und ich kann nicht mehr weg fahren. Es ist sehr wichtig auch hier dran zu denken.
.
31.09.2019
Was nicht alles in einen Suzuki Swift rein passt……
Weiteres Zubehör:
1 Suppenkelle aus stabilem Edelstahl,
3 Küchenhandtücher,
1 Waschschüssel, vorher ausgemessen damit sie auch hinten links in den Kofferraum passt.
3 Liter sauberes Trinkwasser.
1 Dose Gemüsesuppe,
1 Fertiggericht,
Mehrere Tüten trockenes Porridge (dort braucht man einfach nur Wasser drauf kippen).
.
12.07.2019
Unwetter und so starker Regen, das auf der Straße nichts mehr zu sehen ist. Ich stehe mit meinem Auto auf einem Parkplatz an einem Hang. Hier kann ich es mir gemütlich machen und warten bis das Wasser abgelaufen ist. Als das Wasser auf ca. 30 cm steht, fahre ich mit dem Suzuki Swift einfach durch, ohne Probleme. Reifen für Mud and Snow, Felgen aus Alu (Rostfrei).
.
Update 08.06.2019
Ich hatte schon einmal geschrieben das ich eine Kiste im Auto habe, in der aller möglicher Krempel ist. Die Kiste ist eigentlich zu groß für mein kleines Auto. Die Rückbank muss ich immer zurück klappen und wenn ich wirklich im Auto schlafen will ist kein Platz da. Der Inhalt ist auch nicht so sinnvoll.
.
Warum ein Prepper Auto? An ein großes Fluchtszenario denke ich da erst einmal nicht. Ich denke eher daran, wenn Straßen überschwemmt oder aus anderen Gründen gesperrt sind. So kann es oft angenehmer sein, sich mit dem Auto auf einen schönen Wanderparkplatz zu stellen und die Nacht im Auto zu schlafen. Oder wenn man am Abend noch spät unterwegs ist (Disco, Kneipe) und einfach zu müde ist noch nach Hause zu fahren. Vielleicht soll es auch eine spontane Waldübernachtung sein und das Auto einfach nur das Basislager. Wie auch immer, Ausrüstung in einem Basislager schadet nicht. Inspiriert haben mich die Dachzelt Nomaden. Nun, ein Dachzelt habe ich nicht aber die Idee finde ich schon cool. Wenn man bock hat, einfach los fahren. Wo Wölfe sind, ist es auch besser im Auto oder in einem Dachzelt zu schlafen.
.
Auto, nutzen was da ist. In diesem Fall ein Suzuki Swift.
Was ist alles im Auto?
3 Iso Abdeckungen für die Scheiben, damit es bei Frost drinnen nicht so schnell kalt wird und die Scheiben nicht zu frieren.
1 dicke Evazote Isomatte.
1 dickes Feststoff Iso Sitzkissen, ebenfalls Wasserdicht.
3 Wolldecken.
1 Tarp und 2 extra Rettungsdecken.
2 Seile.
1 paar Flipflops.
1 Solar Lampe.
1 Taschenlampe.
3 volle Wasserflaschen.
1 Hobo.
1 Camping Spiritus Kocher.
1 Flasche Spiritus.
1 Erste Hilfe Kasten mit erneuertem Inhalt. Warndreieck und 2 Sicherheitswesten.
1 großes Rad Schraubekreuz.
1 Handfeger. Mein Auto ist so oft voll Krümel und damit lassen sich die Sitze gut ab fegen. Die Fußmatten können dann ausgeschüttelt werden.
.
1 Küchenkiste,
vorher ausgemessen damit sie auch noch in den Kofferraum passt. Die Küchenkiste dient gleichzeitig als Tisch im Auto.
Inhalt:
1 Edelstahl Kochtopf mit Metallgriffe. Plastik Griffe können am Lagerfeuer weg schmoren.
1 Kette und 4 S Haken, damit man sich ein Dreibein basteln und dort den Topf über ein Feuer hängen kann.
1 Aquarium Schlauch von 1 Meter Länge, zum Trinkwasser absaugen.
2 Waschbecken Stöpsel in unterschiedlichen Größen.
6 Camping Teller, waren zusammen in einem Set.
2 ältere Tassen aus dem Küchenschrank.
3 Kochlöffel aus Holz, war auch ein Set.
1 komplettes Essbesteck.
2 super scharfe Steak Messer, kann man immer gebrauchen.
1 Multitool.
2 unterschiedliche 4 Kant Schlüssel zum Wasserhähne auf drehen, falls der Drehknopf fehlt.
4 Schaschlik Spieße aus Edelstahl.
1 Schneidebrett.
2 Topfschwämme.
1 Fensterleder als Geschirrtuch.
1 Schraubglas mit selbstgemachtem Kastanien Granulat. Das ist meine Bio Seife.
.
Ein Rucksack mit Waschzeug, Feuerutensilien, Fahrtenmesser und Essen kommt auch noch mit.
.
Man mag es kaum glauben aber wenn man alles vorher richtig ausmisst, passt das alles in einen Suzuki Swift. Die Rückbank ist frei und die Sitze können zum schlafen umgeklappt werden. Für länger ist natürlich ein Dachzelt besser.

Update:
1 große Proviantdose mit Waschzeug und Bio Seife. Die Bio Seife habe ich geschenkt bekommen.
1 Klappsäge.

Update 08.06.2019
1 Kissen.
Das Kissenfutter besteht aus einer Steppjacke, eine Steppweste, einem dicken Buff aus Flece und einem Buff aus Microfaser.
So habe ich ein Kissen zum kuscheln oder etwas Warmes zum anziehen.
1 Flintstein / Feuerstein. Den habe ich auf einen Feldweg gefunden und mit genommen.

Geocaching

14.07.2019
Ich suche einen geeigneten Platz um meinen ersten Geocache aus zu legen. Es ist schwierig ein tolles Versteck zu finden. Soll es ein Tradi oder ein Multi werden oder vielleicht doch ein Mystery Cache? Alles noch offen.
.
18.05.2019
Meine Geocaching Touren arten in mini Expeditionen aus.
Mein Gott, ist der Rucksack voll.

01.05.2019
Geocaching zu Fuß ist geil.

29.04.2019
Ich habe mich bei “ https://www.geocaching.com/play “ angemeldet.
Dort wo ich meine Dosen verstecken möchte, sind schon einige Geocaches vorhanden. Ich suche erst einmal ein paar Geocaches im Wald.
………..
Geocaching ist eine moderne Schnitzeljagd. GPS Geräte und hochwertige Smartphones mit GPS Funktion werden hier genutzt. Als Waldläufer und Pilgerin habe ich schon einige Geocaches gefunden. Diese fand ich mit Karte, Kompass, Bindfaden und Geodreieck. Die Akkus von meinem Smartphone waren meist leer oder ich hatte keinen GPS Empfang. Das GPS Signal wird durch Blätter im Wald oder durch Gebäude in der Stadt abgeschirmt. Ich habe noch ein uraltes GPS Gerät, das ich mir einmal für den Segelsport angeschafft habe. Für den Rucksack wiegt es zu viel. Geocaching ist wie Seezeichen suchen. Das geht auch mit Kompass, Geo oder Navi Dreieck, Karte und ein Stück Bindfaden. Du brauchst also nicht viel Geld und kannst trotzdem bei dieser modernen Schitzeljagd mit machen.
.
Was ist ein Geocache?
Der Geocache ist die Schatzkiste, die in dieser Schnitzeljagd gefunden werden muss. Es ist ein Wetterfester Behälter. In dem Behälter befindet sich ein Logbuch, ein Stift und einige Tauschobjekte. Der Finder darf jetzt ein gleichwertiges Objekt tauschen oder dazu legen. Der Finder macht einen Eintrag in das Logbuch. Name (Spitzname), Datum, Uhrzeit und welche Ojekte er tauscht oder was er dazu legt. Möchte der Finder kein Objekt tauschen, so trägt er sich nur in das Logbuch ein. Danach legt er die Schatzkiste wieder zurück an den Fundort. Später gibt er seinen Fund im Internet bekannt und kann etwas dazu schreiben wenn er möchte. Hier kann man dann auch nachlesen wie viele Mitspieler man hat und wer alles die Schatzkiste gefunden hat.
.
Solltest du einen Geocache auf deinem Grundstück finden, lasse ihn liegen wenn du es gut findest und mitspielen möchtest. Bist du dagegen entferne ihn nicht gleich. Weitere Schatzsucher werden dann dein ganzes Grundstück absuchen, da ein Geocache sich im Radius von 100 Metern befinden kann. Lege einfach einen Zettel hinein, das dieser Geocache entfernt werden soll. Der Besitzer der Schatzkiste wird dann den Behälter entfernen. Der Besitzer und die Mitspieler werden vom nächsten Finder über das Internet informiert. Dies kann eine Weile dauern. Schöner wäre es wenn du mitspielst und den Behälter stehen lässt. Komm mit auf Schatzsuche und Schnitzeljagd.
.
Internet Seite Geocaching:
.
https://www.geocaching.com/play
.
.
Da ich ab und an mitspiele, möchte ich nun ebenfalls einen neuen Geocache verstecken. Dieser wird mitten im Wald sein und ist nur zu Fuß erreichbar. Du benötigst Wanderschuhe und einen Rucksack.
Packliste Rucksack Geocaching:
Essen und Trinken (2 Liter Wasser) für einen Tag.
1 warmen Pullover.
1 warme Mütze.
1 Regenponcho.
1 trockenes T-Shirt zum wechseln, falls du total nass geschwitzt bist.
1 Taschenlampe, denn der Rückweg kann eine Nachtwanderung werden.
1 Messer.
GPS Gerät oder hochwertiges Smartphone mit GPS Funktion.
Karte.
Kompass, Geo oder Navi Dreieck, Bindfaden (falls du kein GPS Signal bekommst oder dein Akku leer ist).
Schulheft und Stift für Notizen (es kommt manchmal vor, das Rechenaufgaben zu lösen sind).
Wer sich mit Geometrie oder Navigation auskennt, ist hier klar im Vorteil.
.
Wenn ich meinen Geocache versteckt habe, werde ich es auch hier bekannt geben.
.
.
Info zum Geocache von Pilgerin Kati
.
Pilgerin Kati ist unterwegs. An ihrem Startort hinterlässt sie eine Dose mit einer Wegbeschreibung und GPS Koordinaten. An ihren Rastplätzen hinterlässt sie weitere Dosen mit Wegbeschreibung und neuen GPS Koordinaten. Am Ziel wirst du den eigentlichen Geocache finden. Die Schatzkiste, einen Behälter mit Logbuch. Aber Achtung: Pilgerin Kati geht noch weiter in den Wald hinein, sie hat noch ein 2. Ziel und dort wartet ein weiterer Geocache mit Logbuch auf dich. Du musst dich am 1. Geocache entscheiden ob du weiter gehst. Als Kati an ihrem 2. Ziel ankommt wird es bereits dunkel und sie muss zurück durch den ganzen Wald. Oder sie schläft im Wald und wandert am anderen Morgen zurück. In den Wäldern von Niedersachsen gibt es viele Wildschweine, gelegentlich kommen auch Wölfe vor.
.
Bis bald im Wald