Lustige Outdoor Bechersammlung

Outdoor Becher
.
Es haben sich einige Outdoor Becher angesammelt. Welcher davon am besten ist weiß ich selbst nicht. Als Berufspendler und bei der Arbeit finde ich einen Becher mit Deckel toll. Als Pilgerin und Waldläuferin ist es der Edelstahlbecher. Den kann ich in das Feuer stellen und mir einen Kaffee oder etwas anderes Kochen. Zwei Thermo Edelstahlbecher sind auch dabei. Die sind draußen im Schnee toll wenn man gleichzeitig eine Wärmekanne mit nimmt. Die Kunststoff Becher mag ich wenn wir mit dem Kirchenchor unterwegs sind. In Gemeindehäusern findet sich meist immer ein Wasserkocher und eine Kanne. Tassen sind meist zu wenig da. Alle Becher können als Transportdose für andere Lebensmittel genutzt werden. Schau einfach nach welche Deckel von Gurkengläser oder Marmeladengläser passen, Gummi oder Schnur drum und ab in den Rucksack.
.
Welche Becher nutzt ihr wenn ihr unterwegs seit?

Advertisements

Prepper in der Bibel

Wusstet ihr eigentlich das die Bibel eine Anleitung für Prepper sein kann? Klar das ich als Christin die Geschichten in der Bibel kenne. Aber im Alltag denkt man nicht immer über alles nach. Das ist nun mal so. Aber auf einmal hat es geklickt. So als wenn in mir ein Schalter umgelegt wurde. Sofort hatte ich ein passendes Video im Internet gefunden. Das Stichwort war Pharao und Ägypten. Jetzt beim schreiben muss ich gerade an die Kopten denken und an den Apostel Markus. An Jesus, Arminius (Hermann) und die Römer. Denn die Römer waren ja auch bei uns im Weserbergland unterwegs.
.
Ja, ja, immer diese Pilger mit ihren Geschichten. Die Treiben sich im Weserbergland herum und schlafen in den Wäldern, wenn sie kein Kloster finden 🙂 gins.
.
Hier kommt die Bibelgeschichte, passend zum Sonntag.
Urheber vom Video: ev TV
https://www.youtube.com/watch?v=wk_-NQhSVjc
.
Wer mehr darüber wissen möchte, kann es in der Bibel nachlesen. Denkt mal darüber nach.
.
Bis bald im Wald

Prepper, wie wasche ich mich im Krisenfall?

Diese Frage taucht immer wieder auf. Bei einigen Mädels bricht Panik aus wenn es kein Shampoo gibt. (Ich selbst wasche mir die Haare seit April 2017 nur noch mit Roggenmehl und finde das super). Ja ja, die Öko Socke.
.
Im Krisenfall wird es so kommen, das irgendwann unser Shampoo, Duschgel, Waschmittel und Seife verbraucht sind. Im Geschäft wird es nichts mehr zu kaufen geben. Was nun, wenn du nicht stinken willst und sich keine Bakterien in deine Haut einfressen sollen? Wie willst du deine Haare waschen? Die Zähne putzen? Was wenn du deine Menstruation bekommst? Es gibt dann auch keine Binden und Tampons im Geschäft mehr. Auch hier wird der Vorrat bald aufgebraucht sein. Für Geld und Gold wirst du nichts mehr bekommen, denn das kann man nicht essen.
.
Mach es doch wie die Hippie´s und Eco freaks. (Wenn du Waldläufer bist, wirst du zu den Eco freaks gehören).
.
Zähne.
Die Zähne können mit Salz geputzt werden. Sollte die Zahnbürste verschwunden sein, kannst du ein kleines Stöckchen benutzen, das du am Ende mit deinen Zähnen ausfaserst. Achte darauf das das Stöckchen aus ungiftigem Material ist wie z.B. Haselnuss oder Obstbäume. Sollte das Salz nicht reichen, einfach länger und gründlicher mit dem Stöckchen und abgekochtem Wasser reinigen. So werden die Mineralien in dem Stöckchen frei und pflegen die Zähne.
.
Waschen und Duschen.
Hier existiert bereits ein Blog von mir. Hier klicken: https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/07/09/waschen-im-wald-und-in-der-natur/
.
Wenn du eine Frau bist oder wenn du eine Partnerin hast, kommt auch irgendwann die Konfrontation mit der Menstruation.
.
Du kannst dir Binden selbst nähen. Hier kannst du bunten Blümchenstoff verwenden und alles in deiner passenden Größe selbst nähen. Flower Power macht Happy. Waschen kannst du sie mit Kastanien oder Efeu Seife, die du selbst herstellen kannst. (Siehe Waschen im Wald und in der Natur). Oder du schaffst dir eine Menstruationstasse an. Hier mein Blog dazu: https://pilgerinkati.wordpress.com/bio-unterricht-menstruation-menstruationstasse-frauenhygiene-menstruation-und-sport-menstruation-und-schwimmen/
.
So kommst du in einer Krise lange ohne Waschmittel, Duschgel und Co aus. Und das beste ist das du kein großes Lager brauchst, es sind nachwachsende Rohstoffe. Dein Lieferant ist die Natur.
.
Eure Kati

Orkan in Niedersachsen 29.10.2017

Wind, NW mit mehr als 12 Bft. An der Küste starker Wellengang, der Fährbetrieb zu den Inseln ist eingestellt. Der Bahnverkehr ist in ganz Norddeutschland ebenfalls eingestellt. Es liegen umgestürzte Bäume auf den Gleisen. Oberleitungen sind vom Sturm beschädigt.
.
In der Nacht hat es einmal laut geknallt. Die Mülltonne ist vom Sturm gegen die Hauswand geschleudert worden.
.
(So hörte es sich an, der Orkan hat sich beruhigt, danach sah ich das die Mülltonne auf das Pflaster in der Einfahrt geschleudert wurde).
.
Ich musst heute Morgen zur Kirche, da ich im Kirchenchor singe. Auf dem Weg knallte mir ein Ast auf das Auto. Alles gut gegangen, nur das Auto hat ein paar Schrammen auf dem Dach. Die Leute im Dorf holen die Pferde von den Weiden. Wir haben keine Pferde aber bei uns gibt es mehr Pferde als Menschen im Dorf, Niedersachsen ist ein Pferdeland. In unserer Siedlung am Waldrand ist auch alles OK. Die Häuser und Ställe sind aus massivem Stein gebaut.
.
Die Bahnen werden morgen erst einmal nicht fahren, der Zugverkehr beleibt so lange eingestellt wie der Sturm andauert.
.
Seewetterbericht vom Deutschen Wetterdienst. Monsterwellen von 6 Metern auf der Nordsee.
.
https://www.dwd.de/DE/leistungen/seewetternordostsee/seewetternordostsee.html
.
Radio ffn
.
https://www.ffn.de/niedersachsen/wetter/niedersachsen-wetter/
.
Macht es euch mit den eingelagerten Vorräten zu Hause gemütlich und passt auf euch auf.

In der Bahn mit Virus angesteckt.

Ich möchte euch helfen da sich wahrscheinlich mehrere Menschen angesteckt haben. Ich saß in der Bahn, die zum Flughafen Hannover fährt, die S5. Wie macht sich der Virus bemerkbar:
Schnupfen, Starker Husten bis zum Würgereiz und ich muss nach Luft schnappen. Nachts kann ich nur auf dem Bauch schlafen. Rücken und Seitenlage verhindern die Atmung und der Schleim setzt sich fest.
1
Ein Handtuch nachts mit in das Bett nehmen und unter den Kopf legen. Dort kannst du alles rein Husten, das Handtuch danach einfach wechseln und heiß Waschen. Auf dem Bauch schlafen damit du frei atmen kannst.
2
Folgende Heilkräuter helfen bei mir: Hagebutte (Rosa canina). Hagebutten sind die Früchte der Heckenrose. Sie wächst an sonnigen Waldrändern. Die Früchte sind jetzt reif. Nach dem Sammeln mit einem Messer kleinschneiden. Ich trockne sie auf einem Backblech, das ich neben die Heizung stelle. Das funktioniert sehr gut.
Spitzwegerich (Plantago lanceolata). Mein Spitzwegerich, den ich im Garten ausgesät hatte, ist leider schon verbraucht, die Pflanzen habe ich für meine Haustiere verbraucht denen es auch nicht so gut ging. Die sind inzwischen wieder fit und es geht ihnen bestens. Den Samen hatte ich in der Natur gesammelt und diesen dann auf unserer Wiese hinter dem Haus ausgesät. Er ist gut angegangen. Ich habe mir ein Fläschchen Spitzwegerich Saft aus der Apotheke geholt, kostet bei uns 10 €. Im Supermarkt gibt es zwar günstigen Spitzwegerich Saft aber der ist meist noch mit Minze gemischt, der Wirkstoff ist geringer, die Heilung dauert länger. Du brauchst also 3 Fläschchen aus dem Supermarkt und kommst dann auch auf ca. 10 €. Selbstanbau lohnt sich in diesem Fall. Spitzwegerich findest du in der Natur auf Kuhwiesen, da diese nicht gedüngt werden damit keine Chemie in die Kuhmilch kommt. Verseuchte Milch kann der Bauer nicht verkaufen. An Ackerrändern wächst diese Heilpflanze nicht mehr wegen Überdüngung. Du musst leider zwischen den Kühen durch gehen.
3
Kanadische Goldrute (Solidago canadensis), Neophyt. Die Pflanze kenne ich schon lange, habe aber erst jetzt erfahren das man sie auch zu Heilzwecken nutzen kann. Sie enthält ein natürliches Antibiotika. Ich habe sie am Bahndamm gesammelt und sie liegt jetzt ebenfalls neben der Heizung zum trocknen. Ich habe sie noch nicht genutzt. Sie wächst sehr häufig auf Brachgelände und an Bahndämmen. Ein Nachbar hat sie sogar in seinen Vorgarten gepflanzt, die Blüten sind sehr hübsch.
.
Vielleicht helfen euch auch diese Pflanzen, mir geht es nach 3 Tagen schon wieder besser. Die Natur meint es gut mit uns und sie ist ja auch ein Teil der Schöpfung 🙂 Danke, lieber Gott.
.
Bis bald im Wald.

Waldläufer 18.10.2017 und 19.10.2017

18.10.2017_Waldsofa_im_ZwergenwaldCIMG2409

Der Boden ist feucht und kalt. Aber auf einem Waldsofa kann man es sich in der Sonne gemütlich machen. Bei Regen kann ein Tarp darüber gespannt werden.


.
Ich nehme ein Thermometer mit in den Wald. Lufttemperatur 15 Grad Celsius, in der Sonne 25 Grad Celsius, Wassertemperatur 16 Grad Celsius. Im Zwergenwald ist weit und breit kein Mensch zu sehen. Die letzten warmen Tage vor dem Winter. Nach dem Schwimmen mache ich es mir auf dem Waldsofa bequem. Ich habe sehr große Hundespuren im Zwergenwald gefunden, das kann auch ein Wolf sein. Es gab im Nachbardorf eine Versammlung für die Bauern. Es ging darum wie sie ihre Viehherden vor den Wölfen schützen können. Also sind Wölfe da, sonst gäbe es nicht diese Versammlung. Ich habe meine Trillerpfeife dabei. Vielleicht kann ich damit den Wolf verscheuchen wenn er zu nah kommt. Weg rennen geht ja nicht, dann werde ich zur Beute.
.
Bis bald im Wald.

Waldläufer 14.10.2017

Es drängt mich in den Wald, ich muss einfach raus. Laufen und Schwimmen. Die Wetterlage ist günstig. Schnell sind passende Sachen in den Rucksack gestopft. Einige Wolken sind am Himmel, so kommen Tarp und Seil auch mit. Ich laufe durch den ganzen Zwergenwald, ich will mich verausgaben. Aber irgendwie kann ich das ab, so schnell geht das nicht. Meine Socken sind unpassend, es sind solche mit einer Naht und die scheuert. Macht nichts, nur die Harten kommen in den Garten. Ich finde frische Wildschwein Spuren. Diese untersuche ich genau. Die Wildschweine haben Wurzeln ausgebuddelt um diese zu fressen. Die Pflanzen schau ich mir genau an um sie mir zu merken. So kann ich mir später auch etwas zu Essen im Busch suchen. Vom Wildschwein lernen ist auch ganz gut. Nach einer Stunde bin ich an meinem Lagerplatz im Zergenwald. https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/10/02/waldlaeufer-01-10-2017/ . Das Waldsofa wird von mir vergrößert. Jemand war hier und hat seine Flasche vergessen. Die Flasche klemme ich in einen Busch, hinter dem Waldsofa, vielleicht will der Besitzer sie ja wieder haben. So geht sie nicht verloren und die Tiere werden sie dort lassen. Ein paar Stöcke, die als Heringe für mein Tarp geeignet sind, klemme ich ebenfalls in das Gebüsch. Alles was aus den Wald und direkt aus der Natur kommt, kann auch dort bleiben. Alles Andere muss wieder mit zurück genommen werden. Bitte keinen Müll im Wald liegen lassen. Ich habe eine leere Brennstoff Kartusche gefunden. Wer auch immer so einen MSR mini Kocher benutzt. Es ist ja toll das der klein ist und in den Rucksack passt, es ist auch toll das es diesen im Outdoor Versand gibt. Aber nimm deinen Müll wieder mit und entsorge ihn zu Hause in der Mülltonne. Ich nehme jetzt deinen Müll mit, aber ich bin nicht deine Putzfrau. Mein Waldsofa kannst du mit benutzen, aber nicht voll müllen. So jetzt ist es bequem. Ich kann mich auf dem Waldsofa in die Sonne legen, ach ist das schön. Das Waldsofa ist wie ein kleines Trapper Bett ca. 1.50 m lang. Dann geh ich schwimmen, das Wasser ist etwas kalt, aber es geht. Meine Familie darf nicht wissen, das ich im Oktober in einem Waldsee bade. Die denken das meine Fitness angeboren ist. Das ich durch den Wald laufe und schwimme bekommen sie nicht mit. Das ich dort einiges an frischem Gemüse und frische Waldfrüchte esse, wissen sie auch nicht. Die würden nur meckern. Meinen Blog kennen sie nicht. Nach dem Bad hänge ich mein Handtuch in das Gebüsch. Ein Mircrofaser Handtuch trocknet schnell. Ein flatterndes Handtuch im Gebüsch hält auch die Wildschweine auf Distanz, denn das kennen sie nicht. Bei Wölfen wirkt das nicht. Ich mag Wölfe und finde sie wunderschön. Würde ich einen Wolf begegnen, dann hätte ich Angst und würde gleichzeitig Bewunderung empfinden. Essen gibt es heute aus der Tüte. In größeren Supermärkten gibt es viele Fertiggerichte, die auch Outdoor tauglich sind und dementsprechend verpackt sind. Da ist für jeden etwas dabei auch vegetarisch und ohne Schweinefleisch. Spezielle Trekking Kost aus dem Outdoor Laden kostet das dreifache. Bei Sonnenuntergang verlasse ich den Zwergenwald.
.
Bis bald im Wald.

Brief an einen Atheisten. (Letter to an atheist).

Ich möchte euch ein kleines Büchlein vorstellen. Es ist der Brief an einen Atheisten. Dieses Büchlein ist auch für alle Christen interessant, da es viele Argumente für das Christentum enthält. Auch für Muslime ist es sehr interessant. Das Christentum kann auch als Vollendung des Glaubens der Muslime angesehen werden. Es lohnt sich in jedem Fall darüber nach zu denken. Die Entscheidung müsst ihr aber selbst treffen. Die Gedanken sind frei. Viel Spaß beim lesen 🙂
.
Autoren: Dietmar Fink / Wolfgang Bühne
Herausgeber: CLV e. V. Bielefeld
Pdf Datei zum Download
„ ftp://bitimage.dyndns.org/german/WolfgangBuehne/Brief_An_Einen_Atheisten_2000.pdf „
.
Vielen Dank den Autoren und dem Herausgeber.

Waldläufer 01.10.2017 und 03.10.2017 und neuer Rucksack


.
Wir haben warmes Oktoberwetter, 15 Grad Celsius, aber in der Sonne sind es locker 25 Grad Celsius. Wolkenloser blauer Himmel. So einen schönen blauen Himmel haben wir in Norddeutschland selten. Ich packe meinen Rucksack und auch Badesachen nehme ich mit. Das Tarp bleibt zu Hause, es wird in den nächsten Stunden nicht regnen. Falls das Wetter doch umschlagen sollte, muss ein Regenponcho reichen. Ich mach mich auf in den Zwergenwald, es gibt viele Pilze und ich möchte gern ein paar Steinpilze. Steinpilze finde ich leider nicht. Es gibt viele Hallimasch und Parasol Pilze, beide essbar. Leider sind die Pilze so groß und schon voller Würmer, schade. Das gibt nur Matsch in meinem Beutel. Ich erfreue mich an den Pilzen und fotografiere sie. Naja, ein paar sind schon noch essbar, aber die lass ich auch stehen. Der Parasol ist das Schnitzel des Waldes. Den Hut kann man wie ein Schnitzel panieren und in der Pfanne braten. Dazu gebratene Hallimasch mit wildem Knoblauch. Die kanadische Goldrute ist verblüht, aber aus einem Youtube Video von Lars Konarek, habe ich gelernt das man die Wurzeln kochen und essen kann. Ich würde im Zwergenwald nicht verhungern. Jedes mal wenn ich hier bin, findet sich ein komplettes Menü. Im Winter sieht das natürlich anders aus, da wächst nicht so viel. Ich bin nicht hungrig, stromer durch den Zwergenwald und knabber ein paar lecker Kräuter. Ich möchte den Lagerplatz aufsuchen, an dem ich die letzten beiden male war. So schleiche ich durch das Gebüsch. Dort sind 2 olivgrüne Zelte aufgebaut. Oben liegen Blätter und Gestrüpp drauf. Alles ist gut getarnt. Ein getarnter Handwagen steht im Gebüsch um all die Sachen durch den Wald zu transportieren. Mit dem Auto darf man hier nicht hin. Am Waldrand sind Schranken und das ist auch gut so. Leise schleiche ich wieder weg. Die Jungs haben nicht gemerkt das ich sie beobachtet habe. Nun suche ich mir einen anderen Platz. Viele Teile vom Wald sind wegen Starkregen der letzten Tage überschwemmt. Ich finde einen netten Platz, getarnt durch Büsche und Schilf. Der Boden ist feucht. Ich baue mir ein Waldsofa. Einige Äste und Stämme liegen im Gebüsch, diese sind brauchbar. Schade das ich keine Klappsäge dabei habe, das wäre jetzt toll und ich könnte es mir noch bequemer machen. Im Rucksack habe ich auch einen dicken Pullover, den stecke ich in meinen Stoffbeutel. Jetzt habe ich ein Kissen, so sitzt es sich bequem. Eine Wärmekanne mit heißem Holundertee habe ich auch dabei. Ich zieh mich aus und geh im See baden. Im ersten Moment ist es kalt, aber dann geht es und es ist herrlich im Oktober in der Sonne zu schwimmen, ich genieße das Bad mitten im Wald. Danach mache ich es mir in der Sonne gemütlich, ein Buch habe ich auch dabei. Der Tag vergeht viel zu schnell, ich würde auch zu gern hier im Wald übernachten, aber ich muss morgen zur Arbeit. Ich stell mir ein Trapper Bett mit einem Tarp darüber vor. Eine Hängematte mit einem Tarp darüber wäre auch super. Zu einer Hängematte gehören auch Gurte und Seile, das wiegt alles und muss mit in den Wald geschleppt werden. Also das Trapper Bett ist dann besser, damit ich nicht auf so einem nassen Boden liege und ein Tarp darüber, gegen Nässe von oben. Ja das wäre toll. Ich brauch unbedingt eine Klappsäge. Die Sonne geht unter und auf dem Rückweg muss ich an dem Lagerplatz der Jungs vorbei. Sie sind immer noch da und die Zelte aufgebaut. Die Jungs werden die Nacht im Zwergenwald bleiben. Leise wie ein Indianer schleiche ich vorbei. Sie bemerken mich nicht. Als ich zu Hause bin, ist es dunkel.
.
Da einige immer an Rucksack Packlisten interessiert sind, schreibe ich was ich mit hatte.
Es war ein kleiner Rucksack, manche sagen Daypack.
1 Edelstahl Wärmekanne mit Becher – 1 Liter,
1 dickes Messer, Klinge ca. 20 cm lang, geeignet für patoning,
1 Feuerstahl, 1 Feuerzeug,
1 kleines Taschenmesser,
1 Brille,
1 Kompass und eine Karte,
1 Buch,
1 Stoffbeutel für Pilze und Kräuter,
1 dicken Pullover,.
1 Regenponcho,
Schnüre,
1 stabilen Gurt mit Schnapphaken an jedem Ende,
1 Mikrofaser Handtuch,
1 Badeanzug, wenn andere Pilzsucher im Wald sind, mag ich da nicht nackt baden.
Mundstück einer Trompete, um ein wenig zu üben.
.
Und die Kamera war natürlich auch mit dabei.
Bis bald im Wald.
.
03.10.2017
Das Wetter ist umgeschlagen. Zu dieser Jahreszeit geht das sehr schnell. Die Packliste vom Daypack wird geändert. Die Badesachen, das Buch und das Trompeten Mundstück kommen raus aus dem Rucksack. Dafür nehme ich ein Tarp, eine Isomatte und ein Seil mit. Heute geht es in den Osterwald. Ich habe mir ein Waldstück ausgesucht, das auf Google Earth ganz nett aussieht. Dieses Waldstück entpuppt sich aber als Sumpfgebiet. Na super…. hier einen Lagerplatz zu bauen ist schwierig. Dieser muss dann schon zwischen den Bäumen aufgehängt sein. Damit meine ich ein Baumhaus im Sumpf, oder eine Plattform über die man ein Tarp spannen kann. Als Bett kann eine Hängematte genutzt werden und ein Tarp kann darüber gespannt werden. Im Kopf habe ich genügend Fantasie mir dies alles vor zu stellen. In der Realität ist das natürlich anders. Es bedarf einen enormen Kraftaufwand, eine Säge und Seile um so etwas in den Sumpf zu bauen. Das ist mir zu anstrengend aber gehen würde es. So suche ich mir einen anderen Lagerplatz. Den finde ich auch, mitten im dichten Osterwald eine super abgelegene Waldlichtung mit dicken Bäumen und Waldgras. Ringsherum stehen Massen an Pilzen. Ich sammele mir erst einmal einen Beutel voll Steinpilze. Danach möchte ich mein Seil zwischen die Bäume spannen, das Tarp darüber hängen, Isomatte darunter in das weiche Gras, ja so stell ich mir das vor. Ein paar Stöcke, die ich als Heringe nutzen kann, muss ich noch suchen. Dies ist aber kein Problem, da genug Material am Boden liegt. An meinem Tarp habe ich in jede Öse zu Hause eine Schnurschlaufe geknotet. Doch dann geschieht es. Aus dem Dickicht heraus schaut mich ein Wildschwein an und grunzt. Es ist ein Warngrunzen. Die Waldlichtung ist das Revier dieser Wildsau. Ich verhalte mich ganz ruhig, packe langsam meine Sachen zusammen. Die Wildsau verschwindet nicht, sie schaut mich aus dem Dickicht heraus an. Dann gehe ich langsam weg. Die Wildsau schaut hinter mir her, sie hat keine Angst und verschwindet nicht. Mir ist klar sie wird ihr Revier verteidigen, sie hat ja schon ein Warngrunzen abgegeben. Mit einem Wildschwein sollte man sich nicht anlegen, die sind stärker als ein Mensch. Warngrunzer sollten unbedingt respektiert werden. Keine hektischen Bewegungen, das Wildschwein muss merken, das wir als Mensch verschwinden. Wildtiere drohen immer bevor sie angreifen und das würde dieses Wildschwein tun, um sein Revier zu verteidigen. Wenn wir als Mensch dann weg gehen ist alles gut. Ich such mir einen anderen Lagerplatz. Inzwischen regnet es in Strömen. Ich hocke mich einfach unter meinen Regenponcho, er dient jetzt als Einmannzelt. Darunter trinke ich einen warmen Tee aus meiner Wärmekanne. Dieses Waldstück ist so dicht, das es tagsüber bei Regen dunkel wie die Nacht ist. Auf dem Waldboden wächst nur Moos. Anderen Pflanzen fehlt das Licht zum wachsen. Danach mach ich mich auf den Rückweg, den Poncho lasse ich an, darunter ist es warm. Unter dem Poncho habe ich nur eine Fleece Jacke und ein T-Shirt. Wenn ich den Poncho hoch hebe, merke ich wie kalt es ist. Durch den winddichten Poncho bleibt die Wärme in der Fleecejacke. Den Reißverschluss der Jacke lasse ich offen, damit die Luftzirkulation nach unten funktioniert. Sonst schwitzt man von innen. Nach 4 Stunden Fußmarsch bin ich wieder am Auto und fahre nach Hause. Dieser Waldtag war anstrengend.
.
Bis bald im Wald
.
03.10.2017_Natürliche Steinformation dient als Tisch uns Stuhl_OsterwaldCIMG2374

Im Osterwald ist die Bewaldung so dicht, das es bei Bewölkung und Regen am Tage dunkel ist wie in der Nacht. Die Felsen dienen mir als Sitzgruppe. Für eine kurze Pause baue ich mein Tarp nicht auf. Ich hocke mich unter meinen Regenponcho zwischen die Felsen. So bleibe ich warm und Trocken. Unter dem Regenponcho kann ich einen heißen Kräutertee aus meiner Wärmekanne genießen.


.
Neuer Rucksack / new backpack 04.10.2017
Jack Wolfskin/ Snuggle Up/ Berkeley black. Dieser Rucksack ist ein Tagesrucksack, Daypack. Ideal für Waldläufer, Kräuterfrauen und Fotografen die im Gelände wendig und schnell unterwegs sein wollen. Oder auf Wildwechseln durch das Gebüsch pirschen wie die Indianer. Der Rucksack wurde von mir bewusst in schwarz gewählt. So kann ich ihn auch mit zur Arbeit nehmen und in der Bahn neutral unterwegs sein. Durch das schlichte schwarz fällt er im Menschengedränge und bei der Arbeit nicht auf. Der Rucksack hat stabile Tragegurte. Die Reißverschlüsse sind ebenfalls sehr stabil. Der Rucksack ist aus stabilem Gewebe, das von innen gegen Nässe beschichtet ist. Den ersten Starkregen mit anschließender Bahnfahrt hat er prima überstanden, der Inhalt blieb trocken. Seitliche Gurte rechts und links sind so angebracht, das sich ein Fotostativ gut befestigen lässt. Ich hatte es für meinen Regenschirm genutzt. Bei meinem Vorgängermodel (Eastpack) sind mal wieder die Tragegurte aus gerissen. Eine Reparatur lohnt sich nicht mehr, da das Material insgesamt zerschlissen ist.