Waldläufer 22.05.2020 Hexenschuss

Vor 3 Wochen hat mich ein Hexenschuss erwischt. Wer nicht weiß was das ist, kurz im Internet eingeben.
In Corona Zeiten mag ich wegen Rücken Geschichten nicht zum Arzt gehen und möchte als Kräuterfrau über meine Eigentherapie berichten. (Nachmachen auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung, ich übernehme keine Haftung, es ist ein persönlicher Eigenversuch).
.
Wie kam es zum Hexenschuss?
Wegen Corona habe die meiste Zeit auf der Couch mit dem Laptop verbracht. Es haben sich einige Kilo Körpergewicht und verminderte Fitness angesammelt. So zog ich an einem schönen Abend meine Inliner an um damit im Dorf herum zu fahren, das macht auch Fit. Ich hatte nur für 2 Stunden Kondition und dann spürte ich auch meine Muskeln. Zu Hause machte ich mich etwas frisch und schmiss mich quer auf meine Couch. Peng…….. auuuutsch. Das wars dann, Hexehschuss, aua. Ich sollte doch etwas vorsichtiger mit meinem Körper umgehen, bin ja nicht mehr die Jüngste und schon über 50.
.
Was nun?
Der nächste Tag war gelaufen und ich lag mit einer Wärmflasche auf der Couch. Nur unter schmerzen konnte ich mich bewegen. Aber ich konnte alles bewegen, hatte schon einmal einen Hexenschuss und damals war ein Bein taub.
.
Am 2. Tag habe ich mich selbst gezwungen im Wald spazieren zu gehen und ja, es tat weh. Durch die lockeren täglichen Spaziergänge ließen die Schmerzen nach und ich machte ein paar Gymnastik Übungen für den Rücken beim Spazieren gehen.
.
Nach 2 Wochen war ich wieder mit einem vollem Rucksack unterwegs und bin durch den Wald gesaust.
.
Nach 4 Wochen. Meine Fitness hat durch Corona arg gelitten. Vereinstraining möchte ich nicht machen, zu groß ist die Angst mich mit Corona an zu stecken. So mache ich einen Waldlauf zum Nachbardorf. Hin und zurück ist es eine Strecke von 8 Kilometern. Es läuft besser als erwartet, im lockerem Trab laufe ich die 8 Kilometer durch den Wald. Das werde ich jetzt öfter wiederholen und dann auf 20 Kilometer durch den Wald rennen ausdehnen. Das ist dann ein Halbmarathon. Wegen dem Hexenschuss werde ich mir damit aber Zeit lassen.
.
Bis bald im Wald und bleibt gesund.

Waldläufer 09.05.2020

Samstag und super schönes Sommerwetter. Ach wie gerne würde ich jetzt an einen See zum Baden und schwimmen gehen. Leider ist das wegen Corona nicht möglich. Wie soll man dort bei schönem Wetter Abstand halten, das geht nicht. So ziehe ich mich in den Osterwald zurück. Am höchsten Punkt des Osterwaldes bin ich noch nie gewesen und ich möchte auch einfach nur im Wald unterwegs sein. Im Osterwald sind seit Corona wenig Wanderer unterwegs, denn die Gastwirtschaft – Sennhütte ist immer noch geschlossen.
.
Ich packe meinen Rucksack mit allem was ich brauche und stecke mir mein GPS Gerät (Garmin eTrex Touch 35) Karte, Kompass und Geodreieck ein. Vom Parkplatz am Waldrand geht es los. Ich laufe durch Rückegassen, erst bergab bis zu einem schönem sauberen Bach. Der Bach ist tief im Wald, die Rückegasse fast zu gewachsen. Es ist sehr anstrengend durch das Gestrüpp zu kriechen. Ich finde Wildschweinspuren von ca. 10 cm und bekomme etwas Angst, das ist ein Riesenschwein. Danach komme ich an eine Stelle wo ein kleines Buchenwäldchen ist. Der Boden ist hier trocken mit viel Buchenlaub. Die Sonne scheint warm durch die Buchen und der saubere Bach plätschert so dahin. Es ist hier wunderschön so tief im Wald. Ich ziehe mich aus und nehme ein ausgiebiges Bad im Bach. So tief im Wald braucht man keine Badesachen und auch kein Handtuch. In der warmen Sonne werde ich schnell trocken. Anziehen und die schöne Waldstelle als Wegpunkt mit dem GPS Gerät markieren. Vom Bach aus geht es jetzt immer aufwärts bis zum höchsten Punkt im Osterwald. Weiter durch Rückegassen bis auf einen Wanderweg. Nach einiger Zeit komme ich am höchsten Punkt an. In der Wanderkarte steht Hoher Stuhl im GPS Gerät steht Holenberg. Wie auch immer, am höchsten Punkt steht ein hoher Jagdansitz, eben ein hoher Stuhl. Der Jagdansitz ist aus massiven Holzbalken gebaut, sehr hoch, mit Dach und Seitenwänden gegen Regen und Sturm. Eine richtige kleine Hütte mit Leiter, ohne Tür und offen. Ich steige auf den Jagdansitz, von hier oben kann man bis nach Hannover schauen, was für eine bombastische Aussicht. (Die Entfernung von Hannover bis zum Osterwald beträgt 35 Kilometer). Am Jagdansitz befindet sich eine schöne Waldwiese, ich breite meine Jacke aus, lege mich auf die Wiese in die Sonne und esse erst einmal was. Bis in den späten Nachmittag bleibe ich auf der Waldwiese und genieße es.
.
Was gibt es zu essen und zu trinken.
Ich habe 2 Liter Wasser und eine Dose Nüsse im Rucksack. Dazu gibt es frisches Waldgemüse bestehend aus frischen Fichtenspitzen, Knoblauchsrauke und die Blütendolden vom Bärlauch. Waldgemüse und Nüsse machen richtig satt und sind lecker. In Corona Zeiten ist es äußerst wichtig sich gesund und vitaminreich zu ernähren. Fleisch meide ich momentan, da es in einigen deutschen Fleischfabriken vermehrte Corona Fälle gegeben hat.
.
Gegen Abend wandere ich auf Wanderwegen zurück. Mir fällt auf, das es hier keine Wegweiser gibt. Wer hier unterwegs ist benötigt mindestens eine Wanderkarte.
.
Einige möchten immer wissen was ich im Rucksack habe und auch heute möchte ich es euch verraten.
.
1 Fahrtenmesser OCK,
1 Feuerzeug,
1 Spork,
2 Flaschen Wasser von je einem Liter,
1 Dose Erdnüsse, ungesalzen,
1 dicke Jacke,
1 Smartphone,
1 GPS Gerät,
1 Peilkompass (Segelkompass),
1 topographische Wanderkarte,
1 mal Unterwäsche zum wechseln (meine Alleintouren sind immer sehr anstrengend und schweißtreibend, bei Touren mit kleinen Gruppen brauche ich das nicht da nicht so anstrengend),
mein EDC Täschchen ist unten im Rucksack https://pilgerinkati.wordpress.com/2020/04/14/hast-du-ein-edc/ .
Im Wald möchte ich heute nicht übernachten.
.
Wetteransage:
Windrichtung Nord, bewölkt, Polarwinde.
Bei uns in Norddeutschland heißt das, es wird kalt und ungemütlich. In Süddeutschland bleibt es schön, bis dahin sind die Polarwinde abgeflaut. Auf die Alpen hat dies nur eine giringe Auswirkung. Es könnte in den Alpen regnen, das ist alles.
.
10.05.2020
Ich mache beim Vogelzählen beim NABU mit. Das Ergebnis habe ich gerade online versendet.
.
Internet Seite vom NABU:
.
https://www.nabu.de/
.
Corona
.
Bitte passt auf euch auf, die Corona Zahlen steigen in Deutschland wieder. Ich werde weiterhin keine Gastwirtschaft und keine Kirche in diesen Zeiten betreten. Als Pilgerin kann ich mich in den Wald zurück ziehen und als Waldläufer und Kräuterfrau ebenso. Ich war vor 20 Jahren das letzte mal beim Friseur, den brauch ich nicht. Mein Mann sieht auch gepflegt aus, er bekommt von mir einen Top Haarschnitt. Ich schneide seit 20 Jahren Haare, also nicht erst jetzt, ich bin keine Friseurin. Ich bin kein Hippy, die Amerikaner würden mich als „Eco Freak“ bezeichnen, ich bleibe Kräuterfrau.
.
Passt auf euch auf und bleibt gesund.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer und Kräuterfrau 15.03.2020

Ich mache mich auf in den Wald. Auf der Straße sind keine Menschen zu sehen und auf dem Waldweg begegne ich nur einer Joggerin. Am Waldrand sitzen 2 Männer mit Fahrrädern und gönnen sich ein selbst mitgebrachtes Bier. Wir halten alle Abstand zu einander wegen Corona.
.
Auf meinem Weg zum Wald liegt eine Gaststätte. Mir fehlen die Worte, dort ist Halli Galli und alle Autos sind aus dem Landkreis Hannover, aus der Stadt. Die Gaststätte ist übervoll, als wenn es Corona nur in der Stadt gibt und nicht bei uns auf dem Dorf. Na gut muss jeder selbst wissen, die bleiben alle in der Gastwirtschaft und gehen nicht raus und feiern dort.
Ich gehe da nicht rein, nein.
.
Ich muss an die besseren Herren in unserer Gesellschaft denken, die auf das Dorf in das Bordell fahren damit die Ehefrau in der Stadt nichts merkt. Bei vielen ist auf der Rückbank ein Kindersitz. Ich ekel mich vor solchen Männern, das ist meine persönliche Empfindung.
.
Es gleicht einem Tanz auf dem Vulkan, was die Menschen aus der Stadt so treiben. Zu Hause erzähle ich es meinem Mann, der schüttelt nur mit dem Kopf.
.
Zurück im Wald auf meinem einsamen Kräuterspaziergang. Es ist wunderschön, die Sonne scheint schön warm und die Vögel zwitschern tief im Wald. Ich fange an etwas Wildgemüse zu sammeln, denn frisches Gemüse stärkt die Abwehrkräfte die wir jetzt so dringend brauchen.
Was gibt es:
Bärlauch, junge Brennnesseln, Giersch und die Knospen der Brombeere. Ebenfalls gibt es sehr viel Efeu aus dem sich Seife herstellen lässt. Die Brombeerknospen esse ich gleich im Wald.
Für zu Hause nehme ich mir frischen Bärlauch mit……. hm, frischer Lauch mit Pfannkuchen (wir haben Mehl, Eier und Milch). Lecker uns geht es noch gut.
.
Bis bald im Wald
.

Prepper 12.03. bis 13.03.2020 und Corona

Prepper 12.03.2020
.
Das Leben wird wegen Corona extrem. Ob wir uns mit Corona (Covid-19) angesteckt haben, weiß niemand wirklich. Wir Deutschen haben Einreiseverbote in viele Länder. Es gibt ein mobiles Corona Einsatzkommando. Das ist ein Krankenwagen mit Schutzkleidung und Corona Tests.
.
Es gibt keine Schutzkleidung und Atemmasken mehr zu kaufen. Mein Mann hat auch nur noch eine Atemmaske herum liegen. Die Waren in den Supermärkten bei uns auf dem Dorf werden knapper. Es gibt kein Klopapier mehr, keine Nudeln, keine Seife, kein Desinfektionsmittel, kein Reis und kein Mehl. Babywindeln und Frauenhygiene werden knapp.
.
Prepper 13.03.2020
.
Sehr früh am Morgen bekomme ich mit, das die Supermärkte bei uns um ca. 05:30 Uhr beliefert werden. Es gibt nur kurzzeitige Engpässe bei uns. Ab Montag den 16.03.2020 bis nach den regulären Osterferien sind in Deutschland alle Schulen, Kitas (Kindergärten und Kindertagesstätten), Sporthallen und Schwimmbäder geschlossen. 5 Wochen Corona Ferien. Einige Schulen bieten Fernunterricht über das Internet (Homeschooling) an. Für die Abschlussklassen ist das wichtig, damit die Kinder ihren Schulabschluss bekommen. Unser Chor macht auch Corona Ferien, nach Ostern werden wir uns wieder treffen. In die Kirche werde ich nicht gehen, als Waldläufer werde ich allein unterwegs sein und als Kräuterfrau gehe ich jetzt schon immer allein los. Beim Geocaching kann man sich treffen aber das werde ich auch vermeiden und mich mit den anderen Spielern nur im Internet treffen.
.
Was bei der Arbeit passieren wird, kann noch niemand sagen. Wer sich krank fühlt soll unbedingt zu Hause bleiben, damit die Anderen nicht angesteckt werden. Wenn wir bei der Arbeit schließen müssen, dann müssen wir alle Urlaub oder Freizeitausgleich (Überstunden) nehmen oder uns freistellen lassen. Bei einer Freistellung läuft der Arbeitsvertrag weiter aber für den Zeitraum der Freistellung bekommt man keinen Lohn und muss selbst zu sehen wie man klar kommt (der Prepper ist hier klar im Vorteil). Lasst uns beten damit es nicht zu schlimm wird.
.
Kati

Prepper 05.03.2020

Der Corona Virus (Covid-19) hat Niedersachsen erreicht. Laut Statistik sind es nur wenig Erkrankte. Da aber alle Arztpraxen überfüllt sind und einige Ärzte aus dem Grund keine Patienten mehr annehmen können, weiß aktuell niemand wie viele Menschen sich mit Corona angesteckt haben. Bei uns auf dem Land herrschte auch vorher schon Ärztemangel. Wer eine Erkältung oder einen Grippalen Infekt hat, soll zu Hause bleiben.
Wir sind auf unser Kräuterwissen angewiesen aber mit Corona kennt sich keiner so richtig aus. Das heißt, wir kennen kein Heilkraut gegen Corona.
.
In den Supermärkten findet man leere Regale bei Hygieneartikeln (Frauenhygiene wird teilweise auch knapp). Es gibt kein Klopapier mehr. Leere Regale bei Nudeln, Reis, Dauerkonserven und Desinfektionsmitteln. Waschmittel wird ebenfalls knapp.
.
Auf der Straße und auf den Spielplatz bei uns im Dorf sieht man keine spielenden Kinder mehr.
Morgens und Abends sieht man ein paar Menschen die unterwegs zur Schule oder zur Arbeit sind. Auf dem Dorf sieht es aus wie ein Lost Place. Bei uns ist aber kein Lost Place, die Leute bleiben in den Häusern und gehen nicht raus. Es sind keine Touristen unterwegs, was für das Weserbergland völlig ungewöhnlich ist. Die Alten bleiben auch zu Hause und gehen nicht im Dorf spazieren. Bei uns im Dorf habe ich heute nur eine Großmutter mit Enkelkind gesehen.
Es herrscht eine seltsame Stimmung.
.
Einbrecher oder Plünderer haben keine Chance, denn in jedem Haus ist jemand der nicht raus geht. Auch mein Mann bleibt zu Hause. Wir sind kein Lost Place obwohl unser Dorf wie eine Geisterstadt wirkt.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 15.02.2020

Heute habe ich meinen Winterlagerplatz aufgesucht. Es war alles noch da, so wie ich ihn zuletzt verlassen hatte. Ein Tarp habe ich heute nicht mit genommen, denn es ist sonnig 14 Grad plus und regnet nicht. Gegen Abend werde ich den Lagerplatz verlassen müssen. Orkan Viktoria ist im Anmarsch. Ich schaue mich nach ein paar Stangen für das Tarp und für ein Dreibein um. Naja, zum Tarp abspannen reicht es. Aber für ein Dreibein werde ich mir bessere Stangen suchen müssen. Haselstangen sind für ein Dreibein gut. Die Stangen werden am Lagerplatz gelagert. Meine Wildkamera hänge ich in einiger Entfernung auf.
.
Ein Feuer mache ich mir heute nicht, denn ich möchte Tiere beobachten. Die Tiere werden vom Feuergeruch verscheucht. In der Nähe ist ein Wolf fotografiert worden. Vor 2 Jahren hatte ich hier im Schnee Wolfsspuren gefunden. Die Wölfe sind also noch da.
.
Einen festen Shelter oder ein Zelt darf ich hier nicht auf bauen, aber sonst hat niemand etwas dagegen wenn ich an diesem Platz bin. Mein Lagerplatz ist zwischen 2 Bäumen. Zwischen den Bäumen spanne ich ein Seil und darüber kommt das Tarp. Ein paar andere Buschcrafter hatten es sich hier im Sommer gemütlich gemacht und einen Shelter wie Rüdiger Nehberg gebaut. Der Shelter war nicht sehr stabil und ist vom letzten Sturm eingestürzt. Die Bushcrafter sind seit dem Herbst nicht wieder gekommen und ich habe meinen Lagerplatz zurück.
.
Für mich ist dieser Lagerplatz im Sommer nicht so gut. Im Sommer ist der Bach ausgetrocknet.
.
Heute habe ich eine dicke Wolldecke, ein Iso Sitzkissen, Essen und heißen Tee in einer Thermoskanne mit. Bei Sonnenuntergang wird es kälter und es sind jetzt 8 Grad plus. Ich rolle mich in meine Wolldecke ein und es ist warm und gemütlich. Am liebsten würde ich jetzt hier bleiben und die Nacht im Wald schlafen. Aber wegen des angesagten Orkan´s Viktoria geht das nicht. Von einer umgestürzten Fichte nehme ich mir ein paar Zweige für meine Zebrafinken und für einen Waldtee mit. Wegen der Wölfe mache ich mir auch Gedanken. Es ist wohl besser auf einem Hochsitz zu schlafen. Vor einiger Zeit hatte ich gefragt ob ich auf die Hochsitze in der Umgebung darf um Tiere zu fotografieren. Es hat niemand etwas dagegen gehabt. Ich soll aber gehen wenn der Jäger kommt.
.
Auf dem Rückweg sammel ich meine Wildkamera wieder ein. Es waren Tiere unterwegs, ich habe sie gehört. Vor die Wildkamera ist aber kein Tier gelaufen.
.
16.02.2020
Es ist windig ca. 6 Bft. und bewölkt, 12 Grad plus. Noch hat uns Orkan Viktoria aus dem Norden nicht erreicht, hoffentlich zieht er vorbei. Danach wird es einen Temperatursturz geben und es soll dann wieder kälter werden.
.
Bis bald im Wald
.
16.02.2020 um 17:00 Uhr
Laut Seewetterbericht zieht der Orkan an uns vorbei.

Prepperauto 06.02.2020

In meinem Auto befindet sich eine Kiste mit Küchenkram.
Kati´s Feldküche.
Es wird Zeit diese aus zu misten, denn die Kiste ist so voll, das der Deckel kaum noch zu geht.
.
Ich nehme die Kiste raus mit in unsere Küche. Dort wird sie erst einmal komplett ausgeräumt und der ganze Inhalt abgewaschen. Die Sachen, die ich nicht gebraucht habe kommen in den Küchenschrank. Das was übrig bleibt wird wieder in die Kiste geräumt. Die Kiste kommt zurück in das Auto.
.
Beim abwaschen muss ich daran denken, das die Bundeswehr in System mit ihren Kisten hat. So habe ich mir einiges im Internet angeschaut, denn ich war nie bei der Bundeswehr. Die Küchenkiste bekommt eine Packliste damit man sie immer wieder mit dem gleichen Inhalt neu packen kann. Nach einem Jahr Dauernutzung stellt sich heraus was man braucht und was überflüssig ist. Meine Packliste ist natürlich individuell und für Kräuterfrauen, Waldläufer und Camper geeignet. Ein Hobo mit Feuerstahl, Spirituskocher und eine Flasche Spiritus sind separat im Kofferraum vom Auto verstaut. Hier kommt die Packliste, wer möchte kann sie gerne kopieren. Der Inhalt ist keine starre Richtlinie und wird bei jedem variieren.
.
.
.
…………………………………………………………………………..
Kati´s Feldküche
Inhalt vom 27.02.2020 Update
…………………………………………………………………………..
1 Edelstahltopf mit Deckel,
4 S Haken und eine Kette um den Topf auf zu hängen (Dreibein im Wald basteln),
2 Kaffee Becher,
Kernseife und reine Pflanzenseife,
6 Camping Kunststoff Teller,
1 Schlauch,
1 Kellner Messer,
2 Feuerzeuge,
1 Multitool,
2 Waschbecken Stöpsel / groß + klein,
1 Mikrofaser Tuch,
3 Vierkant Schlüssel (für Wasserhähne an denen der Drehknopf fehlt),
2 Steak Messer,
1 Essbesteck / Gabel-Messer-Löffel-Teelöffel,
1 Kinderbesteck / Gabel-Löffel,
1 Spork,
4 Metall Grillspieße,
1 Suppenkelle,
3 verschiedene Kochlöffel,
1 Schneidebrett,
1 Tauchsieder 12V mit Stecker für den Zigarettenanzünder,
1 Fahrrad Werkzeug Schlüssel
Mülltüten.
.
.
.
…………………………………………………………………………..
https://pilgerinkati.wordpress.com/2019/06/01/prepper-auto-die-2/
…………………………………………………………………………..
.
Bis bald im Wald

Projekt Mittelalter 04.01.2020

Dieses Jahr möchte ich weiterhin als Pilgerin, Waldläuferin und Kräuterfrau unterwegs sein.
Als Pilgerin werde ich nur sehr sehr selten etwas berichten, da ich gelegentlich Anfeindungen ausgesetzt war. Jesus sagte: „Sie werden Euch hassen!“ Ja, das stimmt. Jesus hatte recht.
Als Waldläuferin und Kräuterfrau möchte ich mir einen Solarkocher bauen. Wenn bei Freunden umgebaut wird, bekomme ich die alte Parabolschüssel. Diese werde ich weiter verwerten für mein Bastelprojekt. Eine Edelstahltrommel aus einer alten Waschmaschine wäre auch schön, das kann ein toller Gartengrill werden. Für die Umlenkung von Sonnenlicht habe ich mir einen Klappspiegel gekauft.
.
Ziel: Die Sonnenenergie autark zum Kochen nutzen. (Urban Survival).
.
Projekt Mittelalter:
Hier geht es mir hauptsächlich um Mittelalter Musik. Als Jugendliche war ich in einem Jugendblasorchester, so sind mir Noten bekannt. Ich singe bereits mittelalterliche Musikstücke, diese gehören in den kirchlichen Bereich (Kirchenchor). Mein Interesse geht in Richtung Blasmusik (was sonst). Ich wünsche mir eine Knochenflöte und ein Horn. Zum Üben habe ich mir eine neue Flöte und ein neues Trompeten Mundstück im Musikhandel gekauft. Meine Klarinette ist leider defekt und nichts für den Wald.
Im Wald sitzen und Mittelalter Musik auf der Flöte spielen macht ja so viel Spaß.
.
Ziel: Auf modernen Musikinstrumenten üben und dann auf mittelalterliche Musikinstrumente umsteigen. Wenn möglich so 2 bis 3 Musikinstrumente. Wenn dann noch ein bisschen Zeit ist, werde ich auch wieder Gitarre üben. (Ich bleibe Autodidakt).
.
Das Thema Navigation bleibt für mich erst einmal ein Spielfeld zu dem auch Geocaching gehört. Für den Hochsee Segelsport fehlt mir leider die Zeit und das Geld. Gerätschaften / Mittel für die Navigation finde ich spannend. Hiermit kann man auch im Wald üben. Meine Grundbildung in Navigation bezieht sich hier auf den Sportbootführerschein See und das autodidaktische üben der Navigation für den BR und C Schein. Es ist vergleichbar mit dem, was man in der Berufsschule für Schifffahrt lernt.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 19.12.2019

Endlich früh Feierabend und die Sonne scheint noch. Also nichts wie gleich nach der Arbeit raus in den Wald. Bei einer Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad Celsius, ist es im Winter im Wald sehr matschig. Meine schönen neuen Schuhe möchte ich nicht im Wald ruinieren, denn die waren echt teuer. Die Lösung heißt Baumarkt und da komme ich sowieso vorbei. Im Baumarkt besorge ich mir ein paar schwarze Gummistiefel die bis zum Knie gehen. Die Gummistiefel können dann auch gleich im Auto bleiben.
.
Am Waldrand angekommen werden zuerst die neuen Gummistiefel angezogen, eine Lampe in die Jackentasche gesteckt und ab geht es in den Wald. Einfach nur im Wald sein. Der Sonnenuntergang am Nachmittag ist total schön. Am liebsten würde ich die Nacht im Wald bleiben, aber ich muss ja morgen arbeiten. So geht es auch bald wieder auf den Nachhause Weg. In der Dämmerung sehe ich ein sehr großes Wildschwein. So ein großes Wildschwein habe ich noch nie gesehen, es ist groß wie ein Klavier. Ich blinke das Schwein mit meiner Taschenlampe an und es rennt weg. Puh…. Schwein gehabt. Es wird wieder eine Nachtwanderung durch den Wald und ich begegne noch einem Fuchs und einem Reh. Am Waldsee sitzen ein paar Angler in der Dunkelheit und hoffen noch einen dicken Karpfen zu Weihnachten zu angeln. Die Angler haben die Wildschweine auch gesehen. In der Dämmerung und bei mildem Winterwetter ohne Frost, kommen die Schweine an den See um sich am Ufer im Matsch zu suhlen. Hier stehen auch ein paar große Eichen und die Samen (Eicheln) werden von den Schweinen gern gefressen.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 16.11.2019

Nacht Cache. Das ist Geocaching im dunklen Wald. Es ist extrem anstrengend, da man nichts mehr im düsteren Wald sieht. Ausrutschen und mit Rucksack in den Dreck und Matsch fallen gehört einfach dazu. In Stadtnähe sind auch noch sehr viele Muggel am Abend unterwegs. Mit einem Smartphone kommt man hier auch nicht sehr weit. Das Ziel im Smartphone spring immer hin und her.
.
Vor ein paar Wochen habe ich mir einen neuen Navi gekauft. Mein alter Garmin war schon 25 Jahre alt und defekt, ich hatte ihn damals für den Segelsport gekauft. Das neue Navi ist wieder in Garmin geworden. Garmin eTrex Touch 35. (Hat natürlich auch einen Marine Modus) Ich bin sehr überrascht wie genau dieser Garmin anzeigt. Sind mehrere Satelliten im inneren Radius der Anzeige, dann zeigt er auf den Punkt genau an. Ansonsten ist es wie bei dem alten Garmin, einfach warten bis neue Satelliten durch ziehen. Der neue Garmin läuft über GPS und Glonass. Glonass Satelliten sind russisch. Die Glonass Satelliten scheinen aber recht selten zu sein. Immer wenn ich das Gerät ein schalte habe ich GPS Empfang, mal sehen wenn ich den ersten Glonass Empfang habe. Das Gerät kann als Tracker genutzt werden. Das heißt, Putin geht mit Geocachen, wie interessant. Die heutige Navi Technik ist echt enorm.
.
Bis bald im Wald