Projekt Mittelalter 04.01.2020

Dieses Jahr möchte ich weiterhin als Pilgerin, Waldläuferin und Kräuterfrau unterwegs sein.
Als Pilgerin werde ich nur sehr sehr selten etwas berichten, da ich gelegentlich Anfeindungen ausgesetzt war. Jesus sagte: „Sie werden Euch hassen!“ Ja, das stimmt. Jesus hatte recht.
Als Waldläuferin und Kräuterfrau möchte ich mir einen Solarkocher bauen. Wenn bei Freunden umgebaut wird, bekomme ich die alte Parabolschüssel. Diese werde ich weiter verwerten für mein Bastelprojekt. Eine Edelstahltrommel aus einer alten Waschmaschine wäre auch schön, das kann ein toller Gartengrill werden. Für die Umlenkung von Sonnenlicht habe ich mir einen Klappspiegel gekauft.
.
Ziel: Die Sonnenenergie autark zum Kochen nutzen. (Urban Survival).
.
Projekt Mittelalter:
Hier geht es mir hauptsächlich um Mittelalter Musik. Als Jugendliche war ich in einem Jugendblasorchester, so sind mir Noten bekannt. Ich singe bereits mittelalterliche Musikstücke, diese gehören in den kirchlichen Bereich (Kirchenchor). Mein Interesse geht in Richtung Blasmusik (was sonst). Ich wünsche mir eine Knochenflöte und ein Horn. Zum Üben habe ich mir eine neue Flöte und ein neues Trompeten Mundstück im Musikhandel gekauft. Meine Klarinette ist leider defekt und nichts für den Wald.
Im Wald sitzen und Mittelalter Musik auf der Flöte spielen macht ja so viel Spaß.
.
Ziel: Auf modernen Musikinstrumenten üben und dann auf mittelalterliche Musikinstrumente umsteigen. Wenn möglich so 2 bis 3 Musikinstrumente. Wenn dann noch ein bisschen Zeit ist, werde ich auch wieder Gitarre üben. (Ich bleibe Autodidakt).
.
Das Thema Navigation bleibt für mich erst einmal ein Spielfeld zu dem auch Geocaching gehört. Für den Hochsee Segelsport fehlt mir leider die Zeit und das Geld. Gerätschaften / Mittel für die Navigation finde ich spannend. Hiermit kann man auch im Wald üben. Meine Grundbildung in Navigation bezieht sich hier auf den Sportbootführerschein See und das autodidaktische üben der Navigation für den BR und C Schein. Es ist vergleichbar mit dem, was man in der Berufsschule für Schifffahrt lernt.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 19.04.2019, Kompassuhr 2

Auch die Seele braucht Nahrung, sonst verhungert sie. Mit dem Kirchenchor singen wir im Gottesdienst. Es ist so schön feierlich aber auch traurig weil heute der Tag ist an dem Jesus gekreuzigt wurde.
Die Kirche gibt uns Seelenfutter. Ohne Seelenfutter und ohne Jesus würde meine Seele verhungern.
Nach der Kirche möchte ich in den Wald. Die Familie hat mal wieder keine Lust dazu und möchte lieber zu Hause bleiben.
.
Ich mache mich einmal wieder allein auf in den Wald. Die Sonne scheint schön warm und ich gehe an einem abgelegenem Waldsee schwimmen. Die Zecken sind schon wieder sehr aktiv. 2 dieser Tierchen krabbeln direkt an meinen Beinen hoch. Ich suche mehrmals an diesem Tag meinen Körper nach Zecken ab. Gegen FSME bin ich geimpft. Trotzdem ist ein schnelles entfernen der Zecken erforderlich um eine Borreliose zu vermeiden.
.
Ich stelle meine Sonnenuhr auf.
Als Ziffernblatt eignet sich ein Geo Dreieck oder ein Navi Dreieck. Als Zeiger eignet sich ein gerades Stöckchen, Zelthering oder Messer.
Das Dreieck lege ich mit der 90 Grad Spitze in nördliche Richtung. Das Messer stecke ich im Winkel vom Breitengrad in den Nullpunkt vom Dreieck. Den Breitengrad habe ich mir vorher mit Google Earth heraus gesucht. Die Sonne wandert 15 Grad in der Stunde.
.


.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 07.04.2019. Kompassuhr und Sternenuhr

Ich habe mir ein neues Smartphone gekauft. Leider muss ich feststellen, das es für den Wald nicht geeignet ist. Es braucht zu viel Strom, die Akkuleistung reicht einfach nicht aus. Früher ging es ja auch ohne Smartphone und Handy, dann bleibt das Ding eben zu Hause. Da ich auch selten eine Uhr trage, bleibt diese auch zu Hause liegen. Einen Mini Kompass habe ich dabei.
.
Wie bestimmt man mit einem Kompass die Uhrzeit?
Hast du dir schon einmal eine Sonnenuhr an einer Hauswand angesehen?
Diese hängt immer an der Südseite. Die Zahlen gehen von 06:00 bis 18:00 Uhr. Das ist die Zeit an dem die Sonne am Äquator im Osten auf und im Westen unter geht. Um 12 Uhr Mittag steht sie am höchsten. Der Zeiger der Sonnenuhr ist in einem Winkel von 45 Grad abgeknickt, da die Schatten morgens und abends länger sind. Je nach Sommerzeit und Datum, ziehen wir Stunden und Minuten davon ab oder dazu. (Ich schreibe das hier, weil viele nicht wissen wie eine Sonnenuhr funktioniert, dies aber die Voraussetzung ist um eine Kompassuhr zu verstehen).
.
Im Wald suchst du dir einen dünnen geraden Stock und steckst ihn an einem sonnigen Platz in die Erde. Wenn du keinen geraden Stock findest, dann kannst du auch dein Messer mit einer langen Klinge in die Erde stecken. Da die Klinge vom Messer breit und flach ist, steckst du es in Nord-Süd Richtung. Den Kompass legst du am Vormittag auf die Westseite daneben und am Nachmittag auf die Ostseite daneben. Bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist der Schatten nun im Rechten Winkel zum Messer. Da der Kompass nun in Nordausrichtung parallel daneben liegt, fällt der Schatten vom Messer auf die Kompassskala. Die Uhrzeit kann nun vom Kompass abgelesen werden wie bei einer Sonnenuhr. Natürlich ist auch hier das Datum, Sommer und Winterzeit, wie bei einer Sonnenuhr an einer Hauswand zu berücksichtigen.
.
Wenn du nun Nachts unterwegs bist, freiwillig oder weil es mal wieder so spät geworden ist. Dann kannst du die Sternenuhr nutzen. Ich habe dies beim Segeln gelernt und nutze es auch an Land.
.
Du suchst dir am Himmel das Sternenbild vom Großen Wagen. Die Hinterachse vom Großen Wagen verlängerst du in Richtung Nordstern. Zieh in Gedanken einen Strich und den merkst du dir. Dieser Strich ist jetzt dein Uhrzeiger. Die Hinterachse vom Großen Wagen dreht sich einmal in der Nacht um den Nordstern herum. Mit einem Peilkompass kannst du das nachmessen und so die Uhrzeit am Sternenhimmel ablesen. Je nach Standort ist die Missweisung zu berücksichtigen. Da die Missweisung nur auf Seekarten und nicht auf Landkarten angezeigt wird ist es gut, den Sternenhimmel immer zur selben Uhrzeit zu beobachten um ein Gefühl für die Sternenuhr zu bekommen.
.
So hatte ich ein schönes Wochenende im Wald. Ein Bad im Waldsee habe ich ebenfalls genossen. Das Wasser war noch sehr kalt.
.
Bis bald im Wald

Update 14.02.2019
Wer ein Geodreieck mit hat, kann den Stock oder das Messer in dem Winkel des jeweiligen Breitengrades – nördliche Richtung – stecken. Dann braucht man nicht rechnen.