Geocaching

14.07.2019
Ich suche einen geeigneten Platz um meinen ersten Geocache aus zu legen. Es ist schwierig ein tolles Versteck zu finden. Soll es ein Tradi oder ein Multi werden oder vielleicht doch ein Mystery Cache? Alles noch offen.
.
18.05.2019
Meine Geocaching Touren arten in mini Expeditionen aus.
Mein Gott, ist der Rucksack voll.

01.05.2019
Geocaching zu Fuß ist geil.

29.04.2019
Ich habe mich bei “ https://www.geocaching.com/play “ angemeldet.
Dort wo ich meine Dosen verstecken möchte, sind schon einige Geocaches vorhanden. Ich suche erst einmal ein paar Geocaches im Wald.
………..
Geocaching ist eine moderne Schnitzeljagd. GPS Geräte und hochwertige Smartphones mit GPS Funktion werden hier genutzt. Als Waldläufer und Pilgerin habe ich schon einige Geocaches gefunden. Diese fand ich mit Karte, Kompass, Bindfaden und Geodreieck. Die Akkus von meinem Smartphone waren meist leer oder ich hatte keinen GPS Empfang. Das GPS Signal wird durch Blätter im Wald oder durch Gebäude in der Stadt abgeschirmt. Ich habe noch ein uraltes GPS Gerät, das ich mir einmal für den Segelsport angeschafft habe. Für den Rucksack wiegt es zu viel. Geocaching ist wie Seezeichen suchen. Das geht auch mit Kompass, Geo oder Navi Dreieck, Karte und ein Stück Bindfaden. Du brauchst also nicht viel Geld und kannst trotzdem bei dieser modernen Schitzeljagd mit machen.
.
Was ist ein Geocache?
Der Geocache ist die Schatzkiste, die in dieser Schnitzeljagd gefunden werden muss. Es ist ein Wetterfester Behälter. In dem Behälter befindet sich ein Logbuch, ein Stift und einige Tauschobjekte. Der Finder darf jetzt ein gleichwertiges Objekt tauschen oder dazu legen. Der Finder macht einen Eintrag in das Logbuch. Name (Spitzname), Datum, Uhrzeit und welche Ojekte er tauscht oder was er dazu legt. Möchte der Finder kein Objekt tauschen, so trägt er sich nur in das Logbuch ein. Danach legt er die Schatzkiste wieder zurück an den Fundort. Später gibt er seinen Fund im Internet bekannt und kann etwas dazu schreiben wenn er möchte. Hier kann man dann auch nachlesen wie viele Mitspieler man hat und wer alles die Schatzkiste gefunden hat.
.
Solltest du einen Geocache auf deinem Grundstück finden, lasse ihn liegen wenn du es gut findest und mitspielen möchtest. Bist du dagegen entferne ihn nicht gleich. Weitere Schatzsucher werden dann dein ganzes Grundstück absuchen, da ein Geocache sich im Radius von 100 Metern befinden kann. Lege einfach einen Zettel hinein, das dieser Geocache entfernt werden soll. Der Besitzer der Schatzkiste wird dann den Behälter entfernen. Der Besitzer und die Mitspieler werden vom nächsten Finder über das Internet informiert. Dies kann eine Weile dauern. Schöner wäre es wenn du mitspielst und den Behälter stehen lässt. Komm mit auf Schatzsuche und Schnitzeljagd.
.
Internet Seite Geocaching:
.
https://www.geocaching.com/play
.
.
Da ich ab und an mitspiele, möchte ich nun ebenfalls einen neuen Geocache verstecken. Dieser wird mitten im Wald sein und ist nur zu Fuß erreichbar. Du benötigst Wanderschuhe und einen Rucksack.
Packliste Rucksack Geocaching:
Essen und Trinken (2 Liter Wasser) für einen Tag.
1 warmen Pullover.
1 warme Mütze.
1 Regenponcho.
1 trockenes T-Shirt zum wechseln, falls du total nass geschwitzt bist.
1 Taschenlampe, denn der Rückweg kann eine Nachtwanderung werden.
1 Messer.
GPS Gerät oder hochwertiges Smartphone mit GPS Funktion.
Karte.
Kompass, Geo oder Navi Dreieck, Bindfaden (falls du kein GPS Signal bekommst oder dein Akku leer ist).
Schulheft und Stift für Notizen (es kommt manchmal vor, das Rechenaufgaben zu lösen sind).
Wer sich mit Geometrie oder Navigation auskennt, ist hier klar im Vorteil.
.
Wenn ich meinen Geocache versteckt habe, werde ich es auch hier bekannt geben.
.
.
Info zum Geocache von Pilgerin Kati
.
Pilgerin Kati ist unterwegs. An ihrem Startort hinterlässt sie eine Dose mit einer Wegbeschreibung und GPS Koordinaten. An ihren Rastplätzen hinterlässt sie weitere Dosen mit Wegbeschreibung und neuen GPS Koordinaten. Am Ziel wirst du den eigentlichen Geocache finden. Die Schatzkiste, einen Behälter mit Logbuch. Aber Achtung: Pilgerin Kati geht noch weiter in den Wald hinein, sie hat noch ein 2. Ziel und dort wartet ein weiterer Geocache mit Logbuch auf dich. Du musst dich am 1. Geocache entscheiden ob du weiter gehst. Als Kati an ihrem 2. Ziel ankommt wird es bereits dunkel und sie muss zurück durch den ganzen Wald. Oder sie schläft im Wald und wandert am anderen Morgen zurück. In den Wäldern von Niedersachsen gibt es viele Wildschweine, gelegentlich kommen auch Wölfe vor.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 10.02.2019 bis 18.02.2019

Es regnet und die Sonne kommt einfach nicht raus. Ich bekomme zu wenig Licht und bin schnell müde. Es könnte Vitamin D Mangel sein. So mache ich mich auf in den Wald. Es ist trübe und im Wald ist es dunkel. Regen und Wind pusten mich durch. Bewegung tut mir gut, egal ob es dunkel ist. Ein Reh rennt mir direkt vor die Füße, erschrickt weil es einen Mensch sieht und haut schnell ab. Ich bin in der Nähe von meinem Lagerplatz und nehme mir ein paar Fichtenzweige mit. An meinem Lagerplatz ist es mir heute zu nass. Die Fichtenzweige nehme ich mit nach Hause um mir einen Fichtentee zu kochen. Der Rückweg wird einmal wieder eine Nachtwanderung, im Regen, durch den düsteren Wald. Mir fällt auf, das ich diesen Winter oft eine ungeplante Nachtwanderung mache. Allein, Nachts durch den Wald wandern ist unheimlich. Wenn ich jemanden bemerke, stelle ich mich hinter einen Baum oder hocke mich hinter ein Gebüsch, bewege mich nicht und warte bis die Person weg ist. Als Frau möchte ich nicht bemerkt werden. Ein großes olivfarbenes Stück Stoff hilft mir mich zu tarnen. Ich nutze es als Umhang über normaler Winterkleidung. So sind schon eigenartige Typen an mir vorbei geschlichen die mich nicht bemerkten.
17.02.2019
Rum planschen an der Wassertretstelle und rein in den Bach. Aber nur mit den Beinen. Ein Vollbad im Bach ist mir Februar doch zu kalt.
.
18.02.2019
Endlich scheint einmal die Sonne. Nix wie raus in den Wald und auf den Ithkopf wandern. Bei strahlendem Sonnenschein braucht man nicht viel im Wald. Das Tarp kann zu Hause bleiben. Laut Wetterbericht wird das Wetter auch nicht umschlagen. Wer ein Barometer zu Hause oder auf einem Schiff hat, weiß das Luftdruckabfall gleich Sturm, Wind und Regen bedeutet. Bleibt der Luftdruck konstant und zeigt sich keine Wolke am Himmel, so gibt es in den nächsten Stunden keinen Wetterumschwung. Heute ist so ein Tag, das Wetter wird schön und sonnig bleiben bei Temperaturen von + 7 Grad Celsius. In der Sonne sind es sogar +20 Grad Celsius.
.
Was habe ich im Rucksack (werde immer nach Packlisten gefragt).
Thermos Kanne (aus Edelstahl) mit heißem Wasser. Kaffee und Milchpulver.
Fleece Jacke und Steppweste mit Kapuze.
Buff.
Stoffsack.
Fotoaperat.
Action Cam. // Ich möchte ein Youtube Video machen, habe auch schon sehr viel Film Material, komme aber nicht dazu es zusammen zu schneiden. Wird also noch nichts draus. //
Fahrtenmesser zum Schnitzen.
Brille vergessen, mist. Ohne Brille ist das mit den Kameraeinstellungen ein wenig schwierig.
.
Auf dem Ithkopf suche ich mir eine schöne Felsklippe. Meinen Stoffsack fülle ich mit dem Laub der Buche. Unterhalb der Felsklippe ist ein großer Buchenwald. Mit den gefüllten Laubsack lege ich mich oben auf den Felsen in die Sonne. Das ist eine tolle Unterlage, das Buchenlaub isoliert echt gut. Von unten ist es schön kuschelig warm und von oben die schöne warme Februar Sonne. So kann man es gut aushalten. Im Februar auf einem Laubsack in der Sonne pennen. Dazu einen heißen Kaffee (für Kräuter müsste ich erst wieder von der Felsklippe runter). Ach wie geht es mir als Waldschrat und Waldläufer doch gut 🙂

Bis bald im Wald

Mein lieber Herr Gesangsverein

15.09.2018
Singen in 2 Chören ist ganz schön anstrengend. Vorbereitung auf ein Konzert mit dem einen Chor und Epiphanias Singen mit dem Kirchenchor. Dann kommt noch der eine und andere Gottesdienst dazu. Das sind über 30 Musikstücke die ich auf die Reihe bekommen muss. 4 Stunden Chorprobe am Abend kommen pro Woche noch mit dazu. Alles nach der Arbeit.
.
Ich bin gefragt worden, wie man das denn auf die Reihe bekommt. Ich mach es einfach und es funktioniert. Gelegentlich muss ich einzeln bei einem Musiklehrer vorsingen. Der Musiklehrer ist auch Organist in der Kirche. Klar das hier J. S. Bach auf dem Programm steht. Ansonsten ist Notenlesen angesagt, so wie andere Leute eine Zeitung lesen. E-Books über Musiktheorie gibt es im Internet. Die sind zwar alle auf englisch aber das bildet. Passt schon.
.
So bin ich am Abend immer am üben. 5 Stunden in der Woche. Zwischen 19:30 Uhr und 22:00 Uhr. Mit der Obsternte sind wir fast durch. Wir haben reichlich für den Winter eingelagert. So ist es gut. Ich hoffe bald wieder Zeit für den Wald zu haben. Die Noten kann ich mir auch in den Rucksack stecken und im Wald lernen. Ora et labora (bete und arbeite).
.
Wir, die Sänger, Musiker und Künstler, verdienen kein Geld damit. Es ist alles Ehrenamtlich. Die Menschen spenden in der Kirche wenn wir Musik machen. Diese Spenden sind für soziale Projekte der eigenen Kirchengemeinde und für soziale Projekte in den umliegenden Dörfern und dem eigenem Dorf. Es ist bitter nötig, denn die versteckte Armut in Deutschland ist hoch. (Versteckte Armut = keine staatlichen Hilfen, vergessen vom Staat, Armut über die niemand spricht, die aber da ist und immer mehr wird).
.
16.09.2018
Ich verdrück mich in den Wald und wandere zum Ith Turm. Unterwegs komme ich an der Streuobstwiese der Forst vorbei. Die Äpfel erntet hier niemand und man könnte sich ja ein paar mitnehmen. Aber dies Jahr ist es anders. Die Forst hat das Obst für die Kinder vom Waldkindergarten und für die Kinder der freien Schule gespendet. Das Obst ist reserviert. Ich finde das super. So bekommen auch die Waldkinder kostenloses Obst.
.
Für alle die es noch nicht wissen. Die EU fördert staatliche Schulen und Kindergärten mit Obst und Gemüse, da viele Eltern in Deutschland sich dies nicht leisten können. (Auch ein Thema worüber man nicht spricht). Waldkindergarten und freie Schule sind privat, sie werden nicht durch die EU gefördert und bekommen somit kein Schulobst und Gemüse. Vielen dank der Forst und den privaten Spendern.
.
So nehme ich mir nur einen Apfel, der am Boden liegt und lasse ihn mir schmecken. Der Tag am Ith ist einfach schön. Vom Ith Turm aus kann ich die Segelflieger gut beobachten. Im Wald ist es still geworden. Viele Zugvögel sind schon weg. Ich beobachte Kolkraben, Grünspechte und einen Eichelhäher. Meisen sind auch noch da. Einige Ringeltauben gleiten vom Aufwind über den Ith. Mir fällt auf das keine Amseln hier oben im Wald sind. Es ist zu trocken. Die Amseln und auch alle Finken halten sich weiter unten am Ith bei der Quelle auf. Es wird eine 5 Stunden Wanderung. Ach was für ein schöner Tag im Wald.
.

Streuobstwiese der Forst

Streuobstwiese der Forst


.
Bis bald im Wald

Wölfe 17.06.2018

Noch keine weiteren Wolfsbegegnungen. Bisher habe ich nur Spuren gesehen. Der Wolf setzt beim laufen immer den Hinterfuß in den Abdruck vom Vorderfuß. Ein Hund setzt beim laufen den Hinterfuß neben den Vorderfuß. Bei unserem trockenem Wetter ist Spuren lesen im Wald aber generell schwierig. Ich kann zwar an den abgeknickten Gräsern sehen, das dort ein Tier lang gelaufen ist. Sie hinterlassen aber bei Trockenheit kaum einen Fußabdruck. An Bächen sind oft sehr viele Fußabdrücke. Hier kann ich die Wolfsspur nicht von einer Hundespur unterscheiden. Da oft keine Fußabdrücke von Menschen zu sehen sind, könnte es ein Wolf sein. Aber so sicher bin ich mir da nicht. Heulen tut bei uns auch nichts, das wäre dann ein Hinweis auf ein Rudel.
.
Angst. Ja ich habe Angst vor den Wölfen, aber ich gehe trotzdem in den Wald. Ich habe mir vorgenommen nicht weg zu rennen, falls ich einem Wolf begegne. Ich will nicht zur Beute werden. Ich werde ihn dann beobachten. Wenn er nahe kommt und schnuppert, na dann kommt er halt und schnuppert.
.
Bei uns ist ebenfalls ein Hutewald Projekt von der Forst. Die Rinder haben gerade 2 neue Kälber. Allerdings sind in der Herde auch 2 Bullen. Alle habe richtig dicke lange Hörner. Die Bullen sind stattliche schöne Stiere. Ich traue mich wegen der Stiere nicht in den Hutewald. Der Wolf macht ebenfalls einen Bogen um die Rinder. Vor Hörnern scheint er mächtigen Respekt zu haben.
.
Ich vermute, das der Wolf mich längst gesehen hat und mich aus der Deckung heraus beobachtet. Er ist scheu. Ich bin im Gebiet Osterwald, Ith und Süntel (Weserbergland) unterwegs. Gelegentliche Wolfssichtungen von Bauern und Jägern kommen vor. Wanderer, besonders die mit Stöcken, scheint der Wolf zu meiden. Da Wanderer mit Stöcken Geräusche machen. Da haut der Wolf ab. Ob der Wolf so scheu bleibt, weiß natürlich niemand. Momentan ist der Wolf bei uns sehr scheu und geht Menschen aus dem Weg. Die Rinder bei uns auf den Weiden, haben auch alle dicke Hörner. Da ist bei den Viechern nichts abgeschnitten und oft ist auch ein Stier dabei. Da macht der Wolf ebenfalls einen Bogen drum. Die Pferde werden oft zusammen mit den Rindern auf der Weide gehalten, die vertragen sich. Kontakt zum Wolfsberater, einem Förster, besteht.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer und Prepper Neuanschaffungen 05.05.2018

Mein Spork hat mal wieder Füße bekommen. Ich hatte ihn in die Besteckschublade vom Küchenschrank gelegt. Da ist er nicht mehr. Die Familie hat ihn irgendwo in Gebrauch und er ist jetzt in einer anderen Tasche. Im 1 Euro Shop habe ich mir jetzt ein Kinderbesteck aus Edelstahl gekauft. Da ich Berufspendlerin bin, brauche ich ein Essbesteck für unterwegs und immer ein paar robuste Proviantdosen. Fastfood macht krank und ist nichts für Pendler. Meine Rucksäcke müssen auch sehr strapazierfähig sein, da sie in Dauergebrauch sind. Bundeswehrsachen hab ich keine mehr. Alles zerschlissen und kaputt.
.
Was ist neu und im Dauergebrauch:
.
1 Kellner Messer,
1 Kinderbesteck, Edelstahl, Löffel und Gabel,
1 Klapp Windschutz für Trangia Brenner, kann auch als Hobo verwendet werden,
1 Grillzange aus Edelstahl, habe ich im Wald gefunden, hat ein anderer Waldläufer verloren,
die Grillzange kann auch als Griffzange für Campingtöpfe verwendet werden,
3 Solar Lampen. (Lampen mit Solarzelle und Akku Batterie).
.
Ich halte mich weiterhin an meinen Plätzen am Ith, im Osterwald und im Zwergenwald auf. Wildschweine sind hier unterwegs. Gelegentlich zieht ein Wolf durch. Vor den Wildschweinen muss man aufpassen. Die Wölfe sind scheu und werden gelegentlich von den Jägern beobachtet. Weitere Waldläufer sind unterwegs, von denen sehe ich aber nur die Spuren. Seit April gehe ich auch wieder im Waldsee schwimmen. Ein Bad im Wald ist immer sehr angenehm. Als Öko Seife verwende ich meine Kastanienseife. https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/07/09/waschen-im-wald-und-in-der-natur/comment-page-1/
.
Verdauungsausscheidungen am Lagerplatz
.
Jeder muss mal irgendwo hin. Einige nehmen ein kleines Schäufelchen mit. Ist man länger an einem Ort, dann macht das Sinn. Eine kleine Gartenschaufel gibt es günstig im Baumarkt. Hast du einen Kräutergarten oder Gemüsebeete, dann hast du bestimmt ein kleines Schäufelchen, das du mitnehmen kannst. Die Ausscheidungen werden einfach, etwas abgelegen vom Camp, vergraben. Also ein Loch, rüber hocken und alles rein. Achte auf ungefärbtes WC Papier, damit es rückstandslos im Boden verrottet.
.
Da ich aber als Frau nicht so viel Klimbim, wie Schaufel und Axt rumschleppen mag, schnitze ich mir im Wald einen Grabstock. Ein Stock, ca. 50 bis 60 cm lang. Unten wird er mit dem Messer nur etwas spitz gemacht, so das man noch gut damit in Loch graben kann. Nach jedem Geschäft einfach etwas Erde drauf. Irgendwann ist das Loch dann zu. Dann muss ein neues Loch gebuddelt werden. Wer kein WC Papier mit in den Wald nehmen möchte, muss sich große Blätter suchen. Ahorn geht hier super und verursacht auch keine Hautreizungen. Die Blätter der Kastanie und des Kirschbaumes eignen sich auch. Für die Mädels: Tampons verrotten nicht, da sind Kunstfasern drin. Die gehören in eine Mülltüte und zurück in den Rucksack. Zu Hause kannst du sie dann entsorgen. Wenn du das nicht möchtest, dann schau mal bei mir unter Frauenhygiene nach. Es geht auch ohne Tampons und Binden.
.
Es ist wichtig im Wald seine Verdauungsausscheidungen zu vergraben. Tut man es nicht, zieht das dicke Fliegen an. Und wer hat schon gern dicke Brummer auf seinem Essen im Camp. Lieber nicht.
.
Bis bald im Wald

Bushcrafter Jos Brech verschwunden / lost.

Bitte helft mit und teilt das Video von Vanessa Blank. Wer hat Jos Brech zuletzt gesehen und kann Hinweise geben.
.
Video von Vanessa Blank:
.
https://www.youtube.com/watch?v=3DjPE6gsIGw
.
Bitte helft mit und teilt das Video.
.
Bis bald im Wald
.
04.09.2018
.
Jos Brech wurde in Spanien gefunden. Dort wurde er von der Polizei verhaftet, er wird wegen Mordes an einem Kind in den Niederlanden verdächtigt. Am 05.09.2018 wird er in die Niederlande ausgeliefert.
.
Keiner von uns Waldläufern wusste das er ein angeblicher Mörder sein soll. Wir sind geschockt. Mir fehlen die Worte. Ich weiß nicht was ich dazu noch sagen oder schreiben soll.
.
Passt alle gut auf euch auf.

Am Ithkopf

Der Schnee ist weg, die Sonne scheint und die ersten frischen Kräuter kommen aus dem Boden. Schnell ist eine Wärmekanne mit Tee gekocht. Tarp und Seil müssen auch mit in den Rucksack. Heringe will ich mir schnitzen, wenn ich sie brauche. Einfach nur so im Wald herum stromern gleich hinter dem Dorf, das heißt immer Bergauf an den Ith. Am Ithkopf war ich schon länger nicht mehr, dort gibt es interessante Felsen und Felsgrotten mitten im Buchenwald. Bergauf ist es so anstrengend das mir bei 10 Grad zu warm wird. Ich zieh meine Jacke aus und binde sie an den Rucksack. Eine Isomatte habe ich nicht mit, bei der Kraxelei durch die Felsen möchte ich Gewicht sparen. Ein Stoffbeutel den ich mit trockenem Laub, Gras oder Moos füllen kann, muss reichen. Ein Mikrofaser Handtuch als Unterlage auf einem Laubbett passt auch noch in den Rucksack. Stoffbeutel und Handtuch wiegen zusammen ca. 100 Gramm. Das schwere im Rucksack ist die Wärmekanne und das Messer. Zum Feuer machen habe ich eine Lupe, Feuerstahl und Feuerzeug dabei. Als Zunder nutze ich heute WC Papier und Vaseline, das funktioniert gut bei Nässe. Ach ja und die Edelstahltasse muss auch noch mit, falls ich mir aus Kräutern und Pflanzen etwas im Wald kochen möchte.
.
Als ich am Adam und Eva Felsen bin, entscheide ich mich bis auf den Ithkopf zu laufen. Der Wanderweg ist zu gewachsen, hier geht kaum jemand lang. Wegweiser sind nur wenige vorhanden, aber sie sind da. Wer sich hier nicht auskennt, kann sich übelst verlaufen. Auch ich habe einen Kompass dabei. Der Wanderweg ist so zugewachsen, das ich diesen brauche. Schön ist es auf dem Ithkopf, ein Plateau mit Buchen und dicken Felsen. Kein Mensch ist hier, die Sonntags Wanderer nutzen keine zugewucherten Wege. Das Plateau hat nur einen Nachteil, die nächste Quelle ist etwas weiter unten und man läuft ca. 1 Stunde bis zur Quelle. Ich habe genug für einen schönen Waldtag dabei. Essen habe ich nicht mit, muss ich mir suchen oder auch nicht.
.
Als ich so über das Plateau vom Ithkopf wandere muss ich daran denken, das hier im Dezember 2017 ein Flugzeug abgestürzt ist. Es verschwand einfach vom Radar. 400 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und THW haben es nicht gefunden. 24 Stunden später wurde das Flugzeugwrack vom Jagdpächter gefunden. Werde ich noch Teile vom Wrack finden? Ich finde nur ein gelbes Band an einem Baum, darunter steht mit gelber Farbe, 6 km. Und den Geometer Punkt der Landvermesser finde ich auch. Bis heute ist die Unfallursache unklar.
.
Bericht vom NDR (Norddeutscher Rundfunk) über den Flugzeugabsturz:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/BFU-Suche-nach-Absturzursache-wird-dauern,kleinflugzeug122.html
.
Jetzt suche ich mir erst einmal einen schönen Lagerplatz zum Rasten, es ist ganz schön zugig hier oben. Ich finde einen geeigneten Felsen, mit Überhang. Er bietet mir Schutz vor dem kalten Wind und ich brauche mein Tarp nicht aufbauen. Trockenes Moos und Laub für ein Buschbett ist auch genug da. Trockenes Holz leider nicht, da müsste ich jetzt doch etwas länger suchen. Hunger hab ich nicht und so mache ich mir auch kein Feuerchen.
.
Auf dem Rückweg suche ich mir frische Kräuter für das Abendessen. Hm lecker. Der Abstieg ist anstrengend und mein linkes Knie schmerzt. Bin ich denn schon wieder so lange unterwegs? Als ich zurück im Dorf bin, wird es dunkel. 5 Stunden Fußmarsch waren es. Kennst du den Krimi, die Toten von Hameln? Einige Szenen wurden an den Felsen vom Ith gedreht. Dort soll auch der Rattenfänger von Hameln mit den Kindern verschwunden sein.
.
Bis bald im Wald
.

25.03.2018_Felsen am Ithkopf

Die Felsen am Ithkopf bieten Schutz vor Wind und Regen. Ein guter Rastplatz. Der Rucksack wird mit Schnur und Stock am Baum aufgehängt.