Testbeet mit Kräuter und Gemüse / Prepper

Mit Gartenbau für Selbstversorger habe ich eigentlich nichts am Hut. Eigentlich. Aber wenn es zu einer Krise kommt, ist es wichtig zu wissen was wie und wo am besten wächst. Dann muss schnell ein Gemüsegarten angelegt werden. Um in so einem Fall Missernten zu vermeiden, habe ich ein Testbeet. Das ist ein Beet in dem ich verschiedene Heilkräuter und Gemüse anpflanze. Nicht alles wächst überall. Thymian und Rosmarin sind eingegangen. Möhren werden auch nichts. Der Boden scheint dafür nicht geeignet zu sein. Für Möhren müsste ich ein Hochbeet mit Sand anlegen. Samen von Melisse, Oregano und Erdbeeren wurden durch Vögel eingetragen und wachsen sehr gut. Giersch habe ich in Flecken auf der Wiese. Es ist so viel, das ich es mit dem Rasenmäher stutzen muss. Bärlauch pflanze ich nicht an, da dieser in großen Feldern im Buchenwald hinter unserem Dorf wächst.
.
Pflanzen die wie verrückt wachsen, sind alle Sorten von Bohnen und Erbsen. Auf 1 qm hatte ich so viele Tomaten, das wir es zu zweit nicht geschafft hatten sie alle zu essen. Ein Teil der Tomaten hatte ich verschenkt. Zuccini, Kürbisse Zwiebeln und Knoblauch wachsen ebenfalls sehr gut. Es ist unglaublich wie groß sie ohne Dünger werden. Denn für Dünger habe ich kein Geld. Es ist somit alles Bio.
.
Brombeeren und Holunder wurden ebenfalls von den Vögeln eingetragen und wachsen sehr gut. Stachelbeeren, Johannisbeeren, gelbe Pflaumen, Zwetschgen und Kirschen habe ich angepflanzt. Dieses Obst ist im Laden so teuer und es lohnt sich Obst im Garten zu haben. Arme Leute in der Stadt können sich kein Obst leisten. Für diese Kinder gibt es Schulobst. Unsere Birnen sind eingegangen, da ein Nachbar Zierwacholder gepflanzt hat. Das mögen die Birnen überhaupt nicht und bekommen Gitterrost und gehen dann ein. Vom Apfelbaum haben die Wühlmäuse die Wurzeln abgefressen, da ist er umgekippt und das war es dann mit Äpfeln. Es gibt bei uns im Dorf eine Streuobstwiese. Die Wiese gehört der Gemeinde und was da runter fällt, kann man sich mitnehmen.
Ich stecke mir dann immer 4 Äpfel in die Jackentaschen, wenn ich dort vorbei gehe. Hier bleibt so viel am Boden liegen, das sich die Vögel und die Rehe freuen. Ein Ziegenbock läuft seit 3 Jahren bei uns im Wald herum. Er ernährt sich auch von der Streuobstwiese. Der Tierarzt hat ihn beobachtet. Der Ziegenbock ist bei bester Gesundheit und auch im Winter draußen. Er kommt zurecht.
.
Kohl habe ich noch nicht angebaut, denn dafür ist mein Testbeet zu klein. Wenn die Krise kommt, werde ich ein Gemüsefeld anlegen. Was auf unserem Boden gut wächst, weiß ich jetzt. Dünger brauchen wir nicht und das spart Geld und Zeit.
.
Hühner habe ich nicht. Ich habe mich aber schon erkundigt wo ich welche her bekomme. Ein Stall muss noch gebaut werden. Auf dem Dorf darf ich ja Hühner halten. Im Internet habe ich mir einen Hühner Traktor angeschaut. Da kann ich die Hühner gleich als Rasenmäher nutzen, das finde ich klasse. Bei der Hühnerhaltung muss ich mich noch ein bisschen einlesen, was sie fressen und was sie brauchen. Meine Oma hatte Hühner und ca. 50 Kaninchen. Oma hat Kaninchen gezüchtet, damit die Familie im 2. Weltkrieg genug zu essen hatte. Das Kaninchenfell diente als Tauschobjekt.
.
Gut zu wissen, was geht.

Schlafsack die 2.

Ich habe ja schon einmal über meine Schlafsäcke berichtet und wie man Schlafsäcke am besten selbst wäscht. Nicht überall und immer ist eine Reinigung oder Wäscherei vorhanden. Es kann ja passieren, das man auf einer Tour krank wird und sich im Schlafsack erbricht. Dann muss das Ding gewaschen werden oder man ist in einer Survival Situation und muss mit einem vollgegöbelten Schlafsack zurecht kommen. (Das ist sehr unangenehm).
Schlafsack waschen https://pilgerinkati.wordpress.com/2016/01/02/schlafsack-waschen/
.
Was tun wenn einem im Schlafsack zu kalt ist. Natürlich in Klamotten im Schlafsack schlafen, niemand schläft nur mit Unterwäsche im Schlafsack wenn ihm kalt ist.
.
Wer mehrere Schlafsäcke besitzt kann diese ineinander stecken. So hat man einen dicken Schlafsack für Minustemperaturen. https://pilgerinkati.wordpress.com/2018/02/04/schlafsack-und-wolldecke-was-ist-besser/ Es ist ein Gerücht das beide Schlafsäcke, die man ineinander steckt, von der selben Firma sein müssen. Das stimmt nicht. Ein Schlafsack ist auch so lange gut, wie er heile ist. Mein Daunenschlafsack ist Outdoor nicht mehr zu gebrauchen, der ist jetzt über 30 Jahre alt. Als Decke reicht er noch. Mein dicker Kunstfaser Schlafsack kann in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiern. Mein dünner Kunstfaser Schlafsack ist 5 Jahre alt. Das die Dinger nach 3 Jahren in den Müll gehören ist auch nur ein dummes Gerücht, stimmt nicht. Bei richtiger Pflege, hält ein gut verarbeiteter Schlafsack länger.
.
Worauf muss ich achten wenn man 2 Schlafsäcke ineinander steckt:
Beide Schlafsäcke sollten einen Seiten oder einen Front Reißverschluss haben. Sonst wird das ein ziemliches gewurschtel. Bei Seitenreißverschlüssen sollten sie idealerweise auf der selben Seite sein. Bei meinen Schlafsäcken ist es verschieden. Ein Reißverschluss links, einer rechts und beide Schlafsäcke haben eine Kapuze. Stecke beide Schlafsäcke so ineinander, das der Reißverschluss auf einer Seite ist. Der dünne Schlafsack ist innen. Nun klappst du die Kapuze vom dünnen Schlafsack einfach um und steckst sie zwischen dünnem und dickem Teil. Beide Reißverschlüsse sind so auf einer Seite und du kannst dich in die Kapuze vom dicken Schlafsack kuscheln.
Du hast weniger gewurschtel. (Etwas gewurschtel hat man immer beim Schlafsack, das ist normal).
.
Es muss nicht alles super neu und von der selben Firma sein. Es muss nur sinnvoll kombiniert werden. Vergiss die Bundeswehr Angabe (Man schläft nur in einem Schlafsack und zieht immer die Klamotten aus). Die armen Soldaten müssen dann frieren.
.
Bis bald im Wald

Ich lebe in zwei Welten

Bitte aus philosophischer Sicht betrachten. Ich möchte aufklären und helfen. Vielleicht wird die Welt dann ein bisschen besser.
.
Die 1. Welt ist die digitale Welt, mit all ihren Computern, Smartphones, Apps und Programmen. Natürlich gefällt mir das. Aber: Hinter jedem Computerprogramm steckt ein Gehirn. Der Mensch ist ein Raubtier und auf der Jagd. Ich muss also auf der Hut sein, damit ich nicht zur Beute werde. Jedem Erwachsenen müsste das klar sein. Davon geh ich jetzt einfach mal aus. Leider sehe ich oft das Gegenteil. Da wird den Kindern ein Smartphone in die Hand gedrückt und die Eltern schauen nicht mehr hin was die Kinder da machen. Die Eltern klären ihre Kinder nicht auf. Das Raubtier Mensch, treibt sich auch in social community network Programmen (social media / gesichts buch und ähnlichem) herum. Das Raubtier sucht seine Beute und irgendwer ist dann das Opfer.
.
Ich bekomme gerade eine Gänsehaut beim schreiben, weil ich genau weiß das auch das Raubtier diesen Artikel liest. Liebe Eltern macht eure Kinder nicht zur Beute, schaut hin was eure Kinder im Internet machen. Nur so kann das Raubtier ausgesperrt werden. Schützt eure Kinder. Internet verbieten geht nicht, denn wir leben in einer digitalisierten Welt, die uns auch viel Freude und Nutzen bringt. Wo ich doch gerade über Freude plaudere. Sex im Internet hat nichts mit Liebe zu tun. Es dient nur zur Kontaktaufnahme. Diese Kontaktaufnahme kann gut aber auch böse sein. Bitte aufpassen und unterscheiden. Kinder und Jugendliche können das noch nicht, sie sind zu jung. Schützt sie davor mit Aufklärung. Ein Verbot nützt hier auch nichts, es macht alles nur noch mehr interessant und bringt Kinder und Jugendliche in Gefahr. Wir alle müssen auf die Kinder aufpassen.
.
Wir sollten die digitale Welt so gut wie es geht kennen lernen (man kann nicht alles wissen) und auch nutzen. Wir sollten sie nur für gute Sachen nutzen, damit die Welt besser wird. (Leider ist das Böse überall). Das Böse sollten wir meiden und einen großen Bogen darum machen. Passt vor dem Raubtier auf.
.
Die 2. Welt ist die Natur, Heimat, Schöpfung und Friede. Hier kann das Smartphone ausgeschaltet werden, dann ist man nicht mehr erreichbar und kann auch nicht geortet werden. Da ich Bogenschützin bin, ist es ein leichtes auch eine Drohne ab zu schießen. Am liebsten mit einem Easton Carbon Pfeil, der fliegt schön gerade. Also schick mir keine Drohne hinterher, die betrachte ich als Beute. Wer keinen Bogen hat, kann mit Zwille und Stein eine Drohne herunter holen. Übe das im Wald. Im Wald und in der Natur, kann ich total in der Schöpfung versinken. Ihr wisst ja, das ich die Evolution als Teil der Schöpfung betrachte. Klar birgt auch der Wald gefahren. Diese Gefahren scheinen mir aber geringer zu sein als in der Stadt. Das ist natürlich eine persönliche Meinung. Viele fühlen sich in der Stadt am sichersten. Jeder wie er möchte. Friede sei mit euch.
.
Bis bald im Wald

Impfen – ja, vaccination – yes.

Es ist einmal wieder Zeit sich impfen zu lassen. Auch für Erwachsene ist das wichtig. Ich hatte die letzten 2 Wochen so viele Zecken Stiche und Zecken, das ich Angst bekommen habe. Klar habe ich auch dadurch gelernt wie man sie am besten entfernt. Egal ob drehen oder ziehen. Hauptsache das Tier ist innerhalb von 24 Stunden raus aus der Haut, damit man keine Borreliose bekommt. Eine Zecke kann auch FSME übertragen. FSME führt zum Tod, es gibt noch kein Medikament dagegen.
.
Welche Impfen / vaccination, sind für uns Erwachsene wichtig:
Tetanus, Diphtherie, Pertussis, FSME.
.
Ein paar Stunden nach dem Impfen mit diesen 4 Wirkstoffen, wurde mir übel und ich fühle mich nach 2 Tagen noch ein bisschen schlapp. Aber es geht schon wieder. Das ist normal, der Körper baut Immunität auf.
.
Wenn ihr in den Osten (Türkei und weiter östlich) oder nach Afrika reist, lasst euch vom Arzt einen Impfplan aufstellen.
Hier kann die Hepatitis A + B, Kinderlähmung, Typhus und Gelbfieber Impfung nötig sein. Gelbfieber kommt überall am Äquator und in dessen Nähe vor. Gegen Gelbfieber impft in Deutschland nur das Gesundheitsamt. Ich war in der Vergangenheit 2 mal zur Impfsprechstunde. Früher sagte man Reihenimpfung dazu. Alle Patienten sitzen in einem Raum, der Arzt kommt rein, es gibt eine kurze Aufklärung und dann verpasst der Arzt jedem eine Spritze (nach persönlicher Zustimmung, wer nicht zustimmt, steht einfach auf und geht). Danach muss man die Impfung bezahlen. Die Rechnung reicht man bei der Krankenkasse / Versicherung ein und bekommt von denen das Geld zurück (oder auch nicht, kommt auf die Versicherung an).
.
In den USA gibt es Masern, Röteln und Mumps Erkrankungen.
.
Dies soll nur eine Empfehlung sein, entscheiden müsst ihr euch selbst.
.
Bis bald im Wald

Trump / Prepper

Leute denkt daran euer Prepper Lager auf zu stocken. Deutschland lebt vom Im- und Export.Die Bomben Aktion von Trump könnte sich negativ auf unsere Wirtschaft auswirken. Das heißt: Die Supermärkte könnten teilweise leer sein.
.
Dönerbude und Pizza Bringdienst kannst du dann vergessen.

Bushcrafter Jos Brech verschwunden / lost.

Bitte helft mit und teilt das Video von Vanessa Blank. Wer hat Jos Brech zuletzt gesehen und kann Hinweise geben.
.
Video von Vanessa Blank:
.
https://www.youtube.com/watch?v=3DjPE6gsIGw
.
Bitte helft mit und teilt das Video.
.
Bis bald im Wald
.
04.09.2018
.
Jos Brech wurde in Spanien gefunden. Dort wurde er von der Polizei verhaftet, er wird wegen Mordes an einem Kind in den Niederlanden verdächtigt. Am 05.09.2018 wird er in die Niederlande ausgeliefert.
.
Keiner von uns Waldläufern wusste das er ein angeblicher Mörder sein soll. Wir sind geschockt. Mir fehlen die Worte. Ich weiß nicht was ich dazu noch sagen oder schreiben soll.
.
Passt alle gut auf euch auf.

Das solltet ihr euch einmal anschauen

Kennt ihr schon den Kanal von Primitive Technology? Das ist echt cool was der Junge dort macht. Leider ist das bei uns nur möglich, wenn man einen eigenen Wald hat und dort Waldhütten bauen darf. In anderen Ländern wird es ähnlich sein oder man hat die Erlaubnis des Waldbesitzers.
.
Aber jetzt schaut euch mal den Kanal von Primitive Technology an
Let´s look at the super canal of Primitive Technology
.
https://primitivetechnology.wordpress.com/

Waldläufer 10.04.2018

Der Abend ist schön und sonnig. Es lohnt sich noch einmal zum Steinbruch zu fahren und von dort aus in den Zwergenwald zu gehen. Ich möchte die Wasservögel beobachten. In das Schilf gehe ich nicht, dort könnten die Nester sein und bei der Brut möchte ich die Vögel nicht stören. Ich mache es mir am Ufer vom Waldsee bequem. Heute habe ich meine Evazote Isomatte mit genommen. Der Boden ist feucht und moosig mit Binsen dazwischen. Wenn man auf das Moos tritt, dann drückt sich das Wasser heraus. Einsinken tut man nicht, der Boden ist fest. Für ein paar Stunden das Waldsofa wieder aufbauen lohnt sich nicht. Die Stämme lass ich im Gebüsch liegen. Ich finde ein Grillgitter und verstecke es mit im Gebüsch, das kann ich später auch noch gebrauchen. Die Evazote Matte ist richtig klasse. Das Wasser von der feuchten Mooswiese kommt nicht durch. Sie saugt sich auch nicht voll. Das stimmt also mit den geschlossenen Poren. Prima, so habe ich einen trockenen Sitzplatz.
.
Die Wasservögel sind da, ich ignoriere sie erst einmal. Die Gänse sind im Schilf. Niemand ist mitten in der Woche an diesem Waldsee. Ich geh erst einmal schwimmen, das Wasser ist heute ein paar Grad wärmer als gestern. Es ist schön im Frühjahr über einen Waldsee zu schwimmen. Man darf das Wasser aber nicht aufwühlen, es ist nur an der Oberfläche warm. Ca. 30 cm da runter ist es eisig. Da ich die Wasservögel ignoriere, schwimmt auf einmal eine Gruppe Stockenten hinter mir her.
.
Sie verhalten sich ähnlich wie meine Zebrafinken. Ignoriert man sie, kommen sie hinter mir her und setzten sich auf den Bildschirm von meinem Laptop. Will ich sie anfassen oder auf den Finger nehmen, fliegen sie weg.
.
Ich schwimme zurück zu meinem Lagerplatz, die Stockenten folgen mir. Am Ufer lege ich mich auf meine Isomatte. Die Enten kommen ebenfalls aus dem Wasser hinter mir her. Friedlich fangen sie neben mir an zu grasen. Ich kann mir genau die Pflanzen anschauen, die sie fressen. So kann man auch heraus finden, was im Wald essbar ist. Ein Mäusebussard kommt leise ganz nah heran. Der Mäusebussard schaut was los ist, dann fliegt er weiter.
.
Die Tiere unterscheiden bei uns Menschen ob wir auf der Jagd sind und es besser ist ab zu hauen. Oder ob wir satt sind und gerade nicht jagen. Verhalten wir uns friedlich, dann bleiben sie und kommen sehr nah heran um zu schauen was wir machen.
.
Zu Hause erzähle ich natürlich nicht, das ich im Waldsee schwimmen war.
.
Bis bald im Wald

Waldläufer 08.04.2018

Das erste schöne warme Wochenende in diesem Jahr. Ich mache mich auf zum Zwergenwald. Dort wo ich letztes Jahr mein Waldsofa gebaut hatte. Winter, Sturm und Schneeschmelze haben das Waldsofa weg gerissen. Das Wasser steht auf dem Lagerplatz, rings herum ist es feucht und matschig. An der Böschung finde ich genügend Äste um mir einen bequemen Sitzplatz zu bauen. Im Nehberg Stil. Im Matsch sitzen ist nicht so toll. Die Erdkröten finden diesen Matsch natürlich wundervoll. Sie machen ihre Krötengeräusche. Wenn ein Weibchen kommt, wird es von hinten fest vom Männchen umklammert. Huckepack geht es dann durch Matsch und Schilf zum Laichplatz. Auf dem Waldsee schwimmen Stockenten und Nilgänse. Wie ist das noch einmal mit den Wasservögeln? Rüdiger Nehberg hat beschrieben wie er ganz nah an Stockenten heran schwimmt und dann eine Ente packt. Er hat sich dazu eine Entenatrappe auf den Kopf gesetzt. In dem Moment fliegen die Stockenten weg aber die Nilgänse sind noch da. Jetzt möchte ich wissen wie nah ich an die Nilgänse heran komme. Aus meinen langen Haaren mache ich mir einen Dutt. Meinen Kopf mit einem Knubbel da oben drauf, halten die Nilgänse bestimmt für einen anderen Wasservogel. Dann zieh ich mich aus und gehe vorsichtig in das Wasser. (Habe mir einen Bikini drunter gezogen, hatte vor zu baden). Das Wasser ist noch richtig kalt. Ganz langsam schwimme ich dicht am Schilf entlang, so das mich die Nilgänse nicht sofort sehen. Denkste, die Nilgänse haben mich gesehen und fangen an extrem laut zu schreien. So wie Gänse das nun mal tun. Sie fliegen hoch und weg sind sie. Ich schwimme zu meinen Lagerplatz zurück, das Wasser ist noch zu kalt um lange Strecken zu schwimmen. Als ich aus dem Wasser raus bin, kommen die Nilgänse zurück geflogen. Nach einer kleinen Runde über dem Waldsee landen sie. Es ist doch schwieriger als ich dachte. Einfach vorsichtig an Wasservögel heran schwimmen und sie dann zu packen ist schwer. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar Stöckchen und Grünkram in den Dutt stecken, als Tarnung. Meinen nassen Bikini hänge ich erst einmal in einen Baum zum trocknen. Mein Handtuch knote ich mir um die Hüften wie ein Hippie Tuch. Mit einem Mikrofaser Handtuch geht das. Ich mach es mir in der Frühlingssonne gemütlich. Es sind keine Spaziergänger da, denn nur wenige kennen diesen abgelegenen Waldsee. Mein Englisch Buch habe ich ebenfalls im Rucksack. Im Wald lernt es sich besser als zu Hause. Niemand stört und lenkt ständig ab. Der Nachmittag im Wald vergeht schnell und die Schatten werden länger. Auf der anderen Seite vom Waldsee ist es schon dunkel. Ich befinde mich auf der Ostseite, dort scheint die Sonne am längsten. Bevor ich meine Sachen einpacke, messe ich noch die Wassertemperatur. Das Wasser hat 13 Grad Celsius. Meinen Lagerplatz baue ich wieder ab, die Äste lege ich in das Gebüsch, für später. Zu Hause erzähle ich nur das ich Nilgänse beobachtet habe. Muss keiner wissen das ich schon schwimmen war, barfuß und nur mit einem Tuch um die Hüften geknotet im Wald gesessen und dann auch noch den ganzen Nachmittag Englisch gelernt habe. Das gibt nur mecker.
.
Bis bald im Wald
.
Foto eingefügt am 13.04.2018
.

08.04.2018Waldläufer_Zwergenwald

Lagerplatz auf feuchtem Untergrund. Zwischen den Bäumen kann ein Seil gespannt werden, um ein Tarp gegen Regen auf zu hängen. Birken liefern Birkensaft gegen den Durst und können angezapft werden. Es liegt viel totes Birkenholz vom Sturm am Boden, die Rinde kann als Zunder dienen.

Baumharz an Händen und Füßen entfernen

07.04.2018
Harz an den Händen, Fingern und Füßen entfernen. Heute muss ich bei uns im Garten die dicke Douglasie etwas stutzen. Beim Sturm waren auch hier einige Äste abgebrochen die dann herunter hingen. Zu Weihnachten war das natürlich tolles Deko Material. Jetzt im Frühjahr können die alten Äste weg. Im Garten ist das ja nicht so toll, im Wald finde ich das schön. Ich arbeite am liebsten mit einer kleinen Handsäge, weil die so schön leicht ist. Zum Äste abschneiden reicht das auch. Da ich immer sehr schnell Gebrösel in die Augen bekomme, habe ich eine Arbeitsschutzbrille. Besser ist das. Am Ende müssen die Äste natürlich klein gesägt werden, damit sie als Brennholz dienen oder was nicht verwertbar ist, in den Grünmüll kann. Dort wird es dann kompostiert. Wir haben auch eine Biogas Anlage im Dorf für unseren Bio Müll. Ja. Hausmüll kommt zum Fernwärmewerk in die nächste Stadt. Ja, bei uns wird alles verwertet, auch der Müll. Bleibt nichts über. Das ist wervolle Energie. Nach der Arbeit sind meine Hände nun total mit Harz verklebt. Wer einen Garten auf dem Dorf hat, kennt das. Bei warmen Wetter läuft man meist auch Barfuß herum. Mit normalem Wasser und Seife bekommt man das Zeug nicht mehr ab. Auch nicht mit selbst hergestellter Seife aus dem eigenem Efeu (das Zeug muss ja auch verwertet werden also Seife daraus machen). Als Frau mag man ja nicht tagelang schmutzig herum laufen, bis sich die Haut erneuert hat.
.
Die Lösung ist Olivenöl. Hände und Füße mit Olivenöl einreiben und die verklebten Stellen ab rubbeln. Hinterher Hände und Füße mit Seife waschen. Geht alles ab und Olivenöl pflegt die Haut 🙂
.
Bis bald im Wald