Pilgeressen 07.11.2015

Es ist Grünkohl Zeit. Wer an Grünkohl denkt, der denkt an Bauchfleisch und fette Bregenwürste. Natürlich ist dies alles vom Schwein. Viele Pilger meiden dann dieses Essen da sie kein Schweinefleisch essen. Sie tun das nicht aus religiösen Gründen, denn Christen dürfen Schweinefleisch essen. Sie wissen das Schweinefleisch nicht besonders gut für die Gesundheit ist und träge macht. Weite Pilgerwege können dann nicht mehr zurück gelegt werden, ein schwerer Rucksack wird doppelt so schwer. Schweinefleisch kann der Auslöser für Akne und Hautausschläge sein. Füße können unangenehm riechen wenn man Schweinefleisch isst.
Unser Umfeld nimmt in der Regel keine Rücksicht darauf. Viele Pilger fasten dann wegen der Gesundheit. Sie sagen einfach das sie satt sind und hungern. Hier kommt für euch mal wieder ein neues Kochrezept:
.
Grünkohl ohne Schweinefleisch
.
Grünkohl, vorgekocht oder im Glas. → In einen Topf tun. Mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen.
Eine dicke Zwiebel. → Schälen, kleinhacken und in der Pfanne mit wenig Sonnenblumenöl anbraten. Dem Grünkohl beifügen. Alles gut zusammen erwärmen. Zum Schluß etwas Sahne beifügen und kurz aufkochen lassen (aufpassen das nichts anbrennt).
.
Dazu gibt es Salzkartoffeln und gebackenen Feta.
.
Lecker 🙂

.

.

.

.

#Grünkohl ohne Schweinefleisch #Grünkohl ohne Schweinefleisch #Grünkohl ohne Schweinefleisch #Grünkohl ohne Schweinefleisch #Grünkohl ohne Schweinefleisch