Waldläufer 18.10.2017 und 19.10.2017

18.10.2017_Waldsofa_im_ZwergenwaldCIMG2409

Der Boden ist feucht und kalt. Aber auf einem Waldsofa kann man es sich in der Sonne gemütlich machen. Bei Regen kann ein Tarp darüber gespannt werden.


.
Ich nehme ein Thermometer mit in den Wald. Lufttemperatur 15 Grad Celsius, in der Sonne 25 Grad Celsius, Wassertemperatur 16 Grad Celsius. Im Zwergenwald ist weit und breit kein Mensch zu sehen. Die letzten warmen Tage vor dem Winter. Nach dem Schwimmen mache ich es mir auf dem Waldsofa bequem. Ich habe sehr große Hundespuren im Zwergenwald gefunden, das kann auch ein Wolf sein. Es gab im Nachbardorf eine Versammlung für die Bauern. Es ging darum wie sie ihre Viehherden vor den Wölfen schützen können. Also sind Wölfe da, sonst gäbe es nicht diese Versammlung. Ich habe meine Trillerpfeife dabei. Vielleicht kann ich damit den Wolf verscheuchen wenn er zu nah kommt. Weg rennen geht ja nicht, dann werde ich zur Beute.
.
Bis bald im Wald.

Waldläufer 14.10.2017

Es drängt mich in den Wald, ich muss einfach raus. Laufen und Schwimmen. Die Wetterlage ist günstig. Schnell sind passende Sachen in den Rucksack gestopft. Einige Wolken sind am Himmel, so kommen Tarp und Seil auch mit. Ich laufe durch den ganzen Zwergenwald, ich will mich verausgaben. Aber irgendwie kann ich das ab, so schnell geht das nicht. Meine Socken sind unpassend, es sind solche mit einer Naht und die scheuert. Macht nichts, nur die Harten kommen in den Garten. Ich finde frische Wildschwein Spuren. Diese untersuche ich genau. Die Wildschweine haben Wurzeln ausgebuddelt um diese zu fressen. Die Pflanzen schau ich mir genau an um sie mir zu merken. So kann ich mir später auch etwas zu Essen im Busch suchen. Vom Wildschwein lernen ist auch ganz gut. Nach einer Stunde bin ich an meinem Lagerplatz im Zergenwald. https://pilgerinkati.wordpress.com/2017/10/02/waldlaeufer-01-10-2017/ . Das Waldsofa wird von mir vergrößert. Jemand war hier und hat seine Flasche vergessen. Die Flasche klemme ich in einen Busch, hinter dem Waldsofa, vielleicht will der Besitzer sie ja wieder haben. So geht sie nicht verloren und die Tiere werden sie dort lassen. Ein paar Stöcke, die als Heringe für mein Tarp geeignet sind, klemme ich ebenfalls in das Gebüsch. Alles was aus den Wald und direkt aus der Natur kommt, kann auch dort bleiben. Alles Andere muss wieder mit zurück genommen werden. Bitte keinen Müll im Wald liegen lassen. Ich habe eine leere Brennstoff Kartusche gefunden. Wer auch immer so einen MSR mini Kocher benutzt. Es ist ja toll das der klein ist und in den Rucksack passt, es ist auch toll das es diesen im Outdoor Versand gibt. Aber nimm deinen Müll wieder mit und entsorge ihn zu Hause in der Mülltonne. Ich nehme jetzt deinen Müll mit, aber ich bin nicht deine Putzfrau. Mein Waldsofa kannst du mit benutzen, aber nicht voll müllen. So jetzt ist es bequem. Ich kann mich auf dem Waldsofa in die Sonne legen, ach ist das schön. Das Waldsofa ist wie ein kleines Trapper Bett ca. 1.50 m lang. Dann geh ich schwimmen, das Wasser ist etwas kalt, aber es geht. Meine Familie darf nicht wissen, das ich im Oktober in einem Waldsee bade. Die denken das meine Fitness angeboren ist. Das ich durch den Wald laufe und schwimme bekommen sie nicht mit. Das ich dort einiges an frischem Gemüse und frische Waldfrüchte esse, wissen sie auch nicht. Die würden nur meckern. Meinen Blog kennen sie nicht. Nach dem Bad hänge ich mein Handtuch in das Gebüsch. Ein Mircrofaser Handtuch trocknet schnell. Ein flatterndes Handtuch im Gebüsch hält auch die Wildschweine auf Distanz, denn das kennen sie nicht. Bei Wölfen wirkt das nicht. Ich mag Wölfe und finde sie wunderschön. Würde ich einen Wolf begegnen, dann hätte ich Angst und würde gleichzeitig Bewunderung empfinden. Essen gibt es heute aus der Tüte. In größeren Supermärkten gibt es viele Fertiggerichte, die auch Outdoor tauglich sind und dementsprechend verpackt sind. Da ist für jeden etwas dabei auch vegetarisch und ohne Schweinefleisch. Spezielle Trekking Kost aus dem Outdoor Laden kostet das dreifache. Bei Sonnenuntergang verlasse ich den Zwergenwald.
.
Bis bald im Wald.