Waldläufer und Kräuterfrau 15.03.2020

Ich mache mich auf in den Wald. Auf der Straße sind keine Menschen zu sehen und auf dem Waldweg begegne ich nur einer Joggerin. Am Waldrand sitzen 2 Männer mit Fahrrädern und gönnen sich ein selbst mitgebrachtes Bier. Wir halten alle Abstand zu einander wegen Corona.
.
Auf meinem Weg zum Wald liegt eine Gaststätte. Mir fehlen die Worte, dort ist Halli Galli und alle Autos sind aus dem Landkreis Hannover, aus der Stadt. Die Gaststätte ist übervoll, als wenn es Corona nur in der Stadt gibt und nicht bei uns auf dem Dorf. Na gut muss jeder selbst wissen, die bleiben alle in der Gastwirtschaft und gehen nicht raus und feiern dort.
Ich gehe da nicht rein, nein.
.
Ich muss an die besseren Herren in unserer Gesellschaft denken, die auf das Dorf in das Bordell fahren damit die Ehefrau in der Stadt nichts merkt. Bei vielen ist auf der Rückbank ein Kindersitz. Ich ekel mich vor solchen Männern, das ist meine persönliche Empfindung.
.
Es gleicht einem Tanz auf dem Vulkan, was die Menschen aus der Stadt so treiben. Zu Hause erzähle ich es meinem Mann, der schüttelt nur mit dem Kopf.
.
Zurück im Wald auf meinem einsamen Kräuterspaziergang. Es ist wunderschön, die Sonne scheint schön warm und die Vögel zwitschern tief im Wald. Ich fange an etwas Wildgemüse zu sammeln, denn frisches Gemüse stärkt die Abwehrkräfte die wir jetzt so dringend brauchen.
Was gibt es:
Bärlauch, junge Brennnesseln, Giersch und die Knospen der Brombeere. Ebenfalls gibt es sehr viel Efeu aus dem sich Seife herstellen lässt. Die Brombeerknospen esse ich gleich im Wald.
Für zu Hause nehme ich mir frischen Bärlauch mit……. hm, frischer Lauch mit Pfannkuchen (wir haben Mehl, Eier und Milch). Lecker uns geht es noch gut.
.
Bis bald im Wald
.

2 Gedanken zu “Waldläufer und Kräuterfrau 15.03.2020

  1. Tanz auf dem Vulkan, das denke ich auch z.B. wenn in Ischgl letzte Woche noch gefeiert wurde, die Besucher sich in den Bars an den Theken drängte und die ausländischen Gäste erst am Wochenende nach Hause geschickt wurden. Sie mussten unterschreiben, dass sie unterwegs nicht aus dem Transportmittel , das sie benutzen aussteigen. Mir scheint, die Fremdenverkehrsindustrie hat hier mächtig Druck gegen die Regierung gemacht, dass so etwas möglich war.

    Liken

    • Es kann niemand kontrollieren ob man unterwegs nicht doch aus dem Transportmittel aus steigt. So viel Kontrolleure gibt es nicht. Die Dunkelziffer der Corona Erkrankten wird sehr hoch sein. Es werden nur die erfasst, die zum Arzt gehen. Auf dem Land bei uns gibt es nicht genug Ärzte, da kann nichts erfasst werden, geht nicht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s